Donnerstag, 27. Juni 2019

Peter-Lustig-Gedächtnisbuxe

Werbung durch Verlinkungen und Namensnennung!

Wer kennt sie nicht, die gute alte Latzhose. Sie hat uns doch wirklich alle irgendwann man durch die Kindheit begleitet oder nicht? Mich ebenso. Und auch wenn man in so einer Hose irgendwie wie Peter Lustig aussieht, ist sie doch zum einen praktisch und im Grunde auch schön.

Und so dachte ich mir vor kurzem, dass ich auch mal wieder eine Latzhose nähen könnte.



Geht ja fix, denn immerhin kann man hier auf einen Reißverschluss im Schritt verzichten, da man die Einstiegsöffnung üblicherweise rechts und links hat.


Ich habe hier typische Jeansknöpfe verwendet. Das Futter der Taschen im übrigen und ebenso des Bundes ist ein farbiger und etwas festerer Baumwollstoff aus dem Fundus.


Auch an den Trägern habe ich für Jeans typisch Knöpfe und Halterungen befestigt. Die hatte ich auch noch im Fundus, musste aber bei den Schiebern am Träger für die Verstellbarkeit nochmal nachbestellen, da, warum auch immer ein Schieber 35 und einer 40 mm breit war. Das sah nicht gut aus.


Vorne hat die Hose eine Kängeruh-Tasche, irgendwie braucht das auch die Optik wie ich finde. Hinten am Gesäß auch die Standard-Taschen, zwei an der Zahl. Und eben rechts und links einen Eingriffstasche am Einstieg.

Der Schnitt ist im übrigen aus der ersten Fibre Mod. Das Heft findet ihr HIER, ich verlinke, da es keine Kommentarfunktion gibt, für alle die, die das wissen möchten. Den Schnitt kann man dort auch einzeln kaufen und zwar HIER. Constance ist der Name dieser Latzhose.

Entstanden ist am Ende eine wirklich einzigartige Hose, ein 100%iges Unikat:


Sportlich bequem und vielseitig, lässig und doch auch irgendwie chic :)




Verlinkt wird meine Peter-Lustig-Gedächtnisbuxe bei:


Melanie und Steffi bei Sew La La


Susanne beim The Creative Lover