Mittwoch, 1. Mai 2019

Stricken wie in 1001 Nacht

Werbung - alle im Text vorhandenen Verlinkungen sind keine Affiliate Links!


Stricken wie in 1001 Nacht
17 orientalisch-inspirierte Strickmodelle

Annette Danielsen
128 S., Broschur 22,5 x 22,5 cm
LV.Buch im Landwirtschaftsverlag GmbH
ISBN: 978-3-7843-5597-9
Artikelnr. beim Verlag: 004674
(UVP) € 22,00 [D]



Zum Inhalt


Das Inhaltsverzeichnis ist kurz und übersichtlich. Nach einem Vorwort geht es schon zum ersten der insgesamt 17 Modelle. Die Namen Klänge aus 1001 Nacht, wie es der Titel verspricht.



Rezension


Leuchtende Farben, traumhafte Kulissen, atemberaubende Düfte, Stimmen und Geräusche - all das kommt einen in den Sinn, denkt man an den Orient.  Die dänische Handarbeitsdesignerin Annette Danielsen nimmt den Leser mit auf eine Reise, eine Reise in den Orient. 


Bereits die Namen der Modelle lassen erahnen, mit welcher Inspiration dieses Buch erarbeitet wurde. Jedes Modell wird in Verbindung mit wunderschönen und bezaubernden Bildern aus Marrakesch zu einem märchenhaften Erlebnis. Sofort ist man in den Bann gezogen, kann parallelen sofort erkennen.

Zu Beginn jeden Modelles sieht man nicht nur eine traumhafte Fotokulisse, sondern auch bereits eine Zeichnung des fertigen Werkstückes. 


Neben den Konfektionsgrößen und den damit verbundenen Maßen bekommt man hier direkt Informationen rund um das Material und dessen Verbrauch, Empfehlungen zu Stricknadeln und Maschenproben.

Auf den folgenden Seiten wird man wieder von wunderschönen Eindrücken aus dem Orient in den Bann gezogen. Die Bilder, die die Seite vor der Strickanleitung zieren, stellen nochmal dar, woher der Name für das Modell stammt und warum genau dieser gewählt wurde. Das schafft dem Leser die Möglichkeit, sich gedanklich in den Orient zu begeben und die Begeisterung für das Modell zu spüren. 


Nacheinander werden die einzelnen Modellteile beschrieben und man hat so Schritt für Schritt die Möglichkeit, diese nach zu stricken. Für die Modelle im Buch mit aufwendigem Farb- und Musterspiel sind am Ende der Anleitung die entsprechenden Skizzen abgedruckt.


Bei den unifarbenen Modellen ist dies in knapper Form ebenso enthalten, ebenso diverse Symbolerklärung aus der Anleitung. 



Fazit


Strickjacken und Pullover mit zauberhaften Mustern und in traumhaften Farben, inspiriert von der aufregenden fernöstlichen Welt Marokkos - das erwartet den Leser dieses Buches. Eindrucksvolle Fotografien und detaillierte Beschreibungen der Szenerie - das bekommt man obendrein dazu. Wer sich in den Orient entführen lassen und in einem selbst gestrickten Modell am Ende den Traum des Orients auf dem Leib tragen möchte, der ist mit diesem Buch gut beraten. Außergewöhnlich und nicht Standard, das ist hier die Devise. Ein Buch für alle, die nicht nur Besonders sein wollen, sondern anders.






Dieser Artikel enthält Werbung. Beim Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, auf den Inhalt meiner Rezension hatte der Verlag keinen Einfluss, es wurden hierzu ebenso keine Vorgaben gemacht.

Bilder aus dem Buch "Stricken wie in 1001 Nacht" vom LV.Buch, Bildrechte liegen allein beim Verlag.

Dienstag, 30. April 2019

Sommerhoodie mit kurzem Arm und coolem Print

Ja, es ist Sommer, zumindest war es das gefühlt über die Ostertage hier bei uns am Bodensee. Es war herrlich, die Sonne kitzelte einem in der Nase und man hätte denken können, wir sind mitten im Juli. Da konnte man viel nach Draußen gehen und einfach nur die Sonnenstrahlen mit dem Näschen einfangen.

Ich hatte hier noch ein Rezensionsexemplar des Buches (Achtung Werbung ;-)) "Freche Hoodies" auf dem Tisch, welches ich hier schon rezensiert hatte. Ein tolles Buch mit viel Freiraum zur Eigengestaltung. Ich hab mir ein Raglanshirt in kurz mit Kapuze herausgepickt und für Marie in der größten Größe, also 134 genäht. Passt genau und ist noch ein klein wenig Luft, heißt, sie kann es sicher bis Ende Sommer tragen. 


Heraus kam am Ende ein stylisches Teil mit einem Stoffpaneel und passendem Kombistoff genäht. Das Paneel hatte ich von einem Stoffverkäufer auf der diesjährigen IBO in Friedrichshafen erstanden.


Richtig groß sieht die Maus in diesem Shirt aus, glaubt man gar nicht, wie schnell diese kleinen Biester wachsen, viel zu schnell :)

Kombiniert hab ich den Stoff mit dem Rest des Paneels und einem noch im Lager vorhandenen orangefarbenen Uni-Jersey, der leichte weiße Sprenkler hat.


Hatte gut gepasst. An den Ärmeln habe ich mich für die Verarbeitung von Bündchen in einem lila entschieden. Hatte mir besser gefallen, als nur mit der Cover umzunähen. Im Buch ist das anders vorgesehen.


Wie man sieht ist das Shirt auch lang genug. Hier hatte ich keine Änderungen vorgenommen und auch sonst nicht an der Passform.

Schön im Schnitt ist die Anordnung der Schnittteile der Kapuze. Hier kann man gut mit Farben und Mustern spielen und sich so richtig austoben.


Innen in der Kapuze sind die Stoffe genau gegenverkehrt verwendet worden. Das macht die Kapuze besonders. Und so ist ein cooles Teil für ein cooles, großes Mädchen entstanden.


Mit dem man nicht nur klettern, sondern auch so richtig chillen kann.


Und immer gut angezogen ist, egal wo und egal zu welcher Tageszeit. Und wenn es mal eine steife Briese gibt, kann man allemal die Kapuze über den Kopf ziehen.


Mit dem Kurzarm Raglan-Hoodie geht es heute zu folgenden Linkpartys:




Montag, 29. April 2019

Gluten- und zuckerfreier Apfelkuchen - ein erster Versuch

Ich muss mich aufgrund einer akuten Darmentzündung glutenfrei ernähren. Nicht immer einfach, aber zu Hause geht es ganz gut. Ab und an brauche ich etwas für den Süsszahn. Doch mit diesem speziellen Mehl zu backen, ist nicht immer so einfach wie mit Weizen- oder Dinkelmehl. Also muss man hier wohl einige Fehlversuche in Kauf nehmen, ich auch.

Heute wurde ein Apfelkuchen probiert, mit Streusel. Als Mehl habe ich das Kuchenmehl von Dr. Schär verwendet. Das Ergebnis war ganz gut, ist aber durchaus noch ausbaufähig. Hier mal für euch das Rezept (sorry für die zwei kleinen Tippfehler im Text, kann ich jetzt leider nicht mehr ändern ;-))





Der Kuchen wurde auch von zwei nicht unverträglichen für gut befunden :) und das ist dann wohl doch das schönste Kompliment. Ich fand ihn auch ok, das nächste Mal vielleicht doch ein Ei zur Bindung mit in den Teig. Der war mir einen Ticken zu bröselig.

Freche Hoodies - ein cooles Buch mit coolen Schnitten


Werbung
(die Links führen zum Verlag bzw. zur Autorin und sind keine Affilliate-Links!)


(Quelle: Christophorus Verlag)


(Link führt zum Shop des Christophorus Verlages; KEIN Affilliate Link!)

Tanja Maier
Erschienen am 25.03.2019
Hardcover, 22,3 x 22,6 cm
80 Seiten
Christophorus Verlag
ISBN: 978-3-8410-6528-5
(UVP) € 16,99 [D] 


Zur Autorin:

Mit dem Label Sara & Julez ® hat sich Tanja Maier 2013 ihren eigenen Traum der Selbständigkeit erfüllt und vermarktet seither viele Schnittmuster für Groß und Klein. Ihre Schnitte sind sehr wandelbar und lassen jedem genügend Freiraum für Kreativität. Ihre Leidenschaft und ihr Wissen rund um Business gibt sie als Coach an andere Frauen und Mamas weiter. Ihre letzte große Herausforderung hat sie als Buchautorin angenommen und mit diesem Buch erfolgreich bewältigt.


Inhalt:



Rezension:

Bereits auf den ersten Seiten erfährt der Leser, was ihn erwartet. Nach dem sehr ansprechenden Inhaltsverzeichnis und einer kurzen Vorstellung der Autorin erfährt man im Teil „Allgemeines“, was alles an Materialien und Wissen notwendig ist, um erfolgreich die Projekte des Buches umzusetzen. Eine Masstabelle ist ebenso enthalten. Im Buch werden die Schnitte in den Größen 104 bis 134 angeboten, also für Kids im Alter zwischen 4 und 9 Jahren.


Die einzelnen Projekte sind immer im selben Schema aufgebaut. So kann sich jeder schnell zurechtfinden und seinen Lieblingshoodie ruck zuck nähen. Immer zu Beginn sieht man die wichtigsten Eckdaten: Schwierigkeit, Schnittbogen, Schnittauflage, Material und Anzahl der zu zu schneidenden Teile.


Direkt im Anschluss geht es dann auch schon an die Nähmaschine. Die Nähanleitungen sind nicht nur in Textform vorhanden, sondern sind obendrein durch detaillierte Bilder ergänzt. So bleiben am Ende keine Fragen offen.


Gerade bei kniffeligen Nähschritten sind die Bilder sehr hilfreich und werden perfekt visualisiert. Die Bilder im Buch sind bei der Entstehung der Modelle entstanden. Da lässt sich vieles leichter verstehen, da man das Endergebnis bereits zu Beginn des Projektes sehen kann. Auch sind die Bilder genau mit der perfekten Belichtung und Detailtreue. Da macht das Nacharbeiten wirklich Spaß!

Auf den letzten Seiten gibt es nochmal eine Sammlung von Tipps & Tricks rund ums Nähen. Dinge, die der einen oder anderen Hobbynäherin immer wieder Sorge bereiten, wie das Einnähen von Reissverschlüssen, werden hier erklärt und gezeigt.  


Da sollte am Ende alles funktionieren und wenn doch nicht, kann man die Autorin jederzeit kontaktieren.


Mein Fazit:

Ich liebe es, wenn Nähanleitungen gut beschrieben und bebildert sind, die Schnittmuster variabel sind und mit der eigenen Kreativität bei jedem Nähen ein neues Kleidungsstück ergeben. Die Designbeispiele im Buch sind schon sehr ansprechend.


Im Zuge der Rezension habe ich mich für ein Kurzarm-Raglan-Shirt entschieden, welches im Beispiel mit einem Stoffpaneel genäht wurde. Da ich auch noch im Besitz einiger schöner Paneele war und bin, kramte ich die schnell aus dem Stofflager. Heraus kam ein wunderschönes Shirt für Marie, dass sie cool aussehen lässt.


Mit der Kapuze wirkt es einmal mehr besonders. Und so wird dieses Shirt sicher auch ein Lieblingsshirt werden und es werden auch ganz bestimmt noch einige folgen.

Ich bin begeistert vom Buch und hoffe, irgendwann gibt es mal noch ein Buch der Autorin für kleinere, aber auch für Größere Kids. Das Buch ist auch für Anfänger bestens geeignet, da die einzelnen Schritte sehr gut erklärt und bebildert sind. Es bleiben im Grunde keine Fragen offen. Die Schnittteile lassen sich sehr gut vom Bogen kopieren und sind dort übersichtlich aufgedruckt. Wer auch immer einen kleinen Schatz benähen möchte, der ist mit diesem Buch gut ausgestattet. Lange oder kurze Ärmel, Hoodie oder Kleidchen, Junge oder Mädchen – ganz egal, für alle das Richtige dabei!


Dieser Artikel enthält Werbung. Beim Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, welches mir kostenfrei und ohne Erwartung der Veröffentlichung einer Rezension vom Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Auf den Inhalt der Rezension hatte der Verlag keinerlei Einfluss und hierzu auch keine Vorgaben gemacht, ebenso erfolgte weder Revision noch das Lektorieren meines Blogbeitrages.

Bilder aus dem Buch "Freche Hoodies – für coole Kids", vertrieben im Christophorus Verlag, Bildrechte liegen allein beim Verlag und wurden mir für die Rezension freundlicherweise zur Verfügung gestellt.