Donnerstag, 29. März 2018

Noch ein Lieblingspulli

Nachträgliche Kennzeichnung: Werbung durch Verlinkung und/oder Namensnennung

Und wieder der aus dem Buch "Jetzt näh ich für mich" von MiouMiou. Ich mag den Schnitt einfach und nachdem ich ihn abgeändert hatte auf meine Figur, sitzt einfach auch jeder Pulli.


Diesmal aus schwarzem Sommersweat, kombiniert mit einem roten Sommersweat mit Sternenmuster. Sterne gehen irgendwie immer oder?




Oben am Einsatz wieder einen kleinen Snap, aus Metall natürlich, mit einem Stern darauf. Nochmal ein kleiner Hingucker, ebenso wie das Label am Pulli.


Die Labels hatte ich mir mal bei Alles-für-Selbermacher bestellt, ein Druck auf SnapPap. Die Ösen habe ich diesmal mit Kunstleder eingefasst in einem knalligen rot, als Hoodieband dient ein schwarzer, langer Schnürsenkel.


Die Taschen innen auch aus dem gemusterten Sweat, außerdem, so ist es im Buch nicht vorgesehen, eine Lage Bündchen mitgefasst. Ich finde das einfach immer schöner, als am Ende wellig abgenäht und ich hab es noch nie geschafft, beim Geradesticht auf zwei Sweatstoffen ein schönes Ergebnis zu bekommen. Das Zwischenfassen des Bündchens habe ich im Übrigen auch oben am Stoffeinsatz des Vorderteiles gemacht. Bei meinem ersten Pulli hatte mir auch hier die Lösung des direkten Aneinander Setzens der beiden Stoffe nicht so gut gefallen.


Einem Ärmel hab ich noch eine kleine Deko verpasst, ein Ausrufezeichen aus bunten Steinchen, die aufgebügelt wurden.


Auf dem Rückenteil habe ich mit einer Negativapplikation gearbeitet. Drei Sterne, dreimal anders abgenäht, sind es geworden. Außen herum ein Kreis, dem Stoffmuster ähnelnd.


Ich finde, auch das macht den Pulli wieder zu etwas ganz Besonderem und liefert einen Hingucker.


Wie eigentlich alle Details. Unsere selbst genähten Kleidungsstücke sind doch irgendwie immer komplette Hingucker, keine Kopien, nur Unikate.


Ich finds toll und liebe diesen Pulli sehr. Ach ja, ein Highlight gab es noch. Ich habe das erste Mal hinten die Naht im Nacken versäubert, dass sie nicht sichtbar ist, also man die Overlock Naht nicht sieht. Auch hier bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.


Mit meinem Pulli geht es heute zu RUMS rüber. Mal sehen, was mir sonst noch Inspiratives über den Weg läuft.