Dienstag, 30. Januar 2018

Louis für Freunde

Nachträgliche Kennzeichnung: Werbung durch Verlinkung und/oder Namensnennung

Ich habe mal wieder für die Kinder von Freundinnen genäht. Da ich den Hoodie-Schnitt Louis von kibadoo für Marie eben vernäht hatte und die beiden Mäuse, die ich benäht habe, dieselbe Größe benötigen, habe ich kurzerhand wieder etwas Resteverwertung betrieben und die Hoodies dann verschenkt.

Einmal gab es einen Hoodie, der schon gaaaaaaaaaaanz lange auf einer To-Do-Liste stand. Meiner Freundin hatte ich für den Jüngsten ein Set zur Taufe genäht, Hose, Pulli und Tuch und das aus einem Sommersweat in Jeansoptik und dem Wicky-Sweat von Lillestoff, kombiniert mit orangefarbenen Jersey. Der große Bruder war damals überhaupt nicht davon begeistert, dass ER kein Wicky-Shirt bekommen hatte. Also nahm ich den Wunsch auf und hatte bisher nicht den Flow, das umzusetzen. Der Stoffrest wurde von einer Ecke in die andere gelegt und jetzt war es dann an der Zeit.


Da der Stoff nicht mehr in rauen Mengen vorhanden war, gab es nur eine ungefütterte Kapuze, ohne Schnick und Schnack.


Da es aber für einen Jungen ist, wird das wohl eher nicht so schlimm sein, die haben es ja nicht so mit betüddelten Klamotten :) Die Kapuze selbst hatte ich ja beim Hoodie für Marie schon anders gearbeitet und den Schnitt verändert. Er hat vorne nun ein wenig Kragen, dafür überlappt er nicht. Das braucht weniger Stoff und ist dennoch kuschelig.


Die Kapuze selbst konnte nur geteilt mit Wicky-Stoff verarbeitet werden, dann war alles ratzebutz leer, auch der orangene Stoff. Als Abschluss der Kapuze wurde ein Bündchenstoff vernäht, da ich umnähen in solchen Fällen weniger schön finde. Na schauen wir mal, ich hoffe, der Pulli gefällt dem Leon.

Und dann ist da noch ein Pulli für Cora-Fey entstanden, eine Schulfreundin von Marie. Auch aus den Resten des Taufe-Projektes. Auch wieder ein Louis mit veränderter Kapuze in Gr. 122/128.


Kombiniert habe ich den Jeans-Sweat mit einem Rest vom Hunde-Jersey, den ich schon einmal für Marie als Kleidchen vernäht hatte.


Die Bündchen extra lang, sowohl an den Armen, als auch unten. So kann der Pullover lange "mitwachsen". Und Mädchen lieben es eh, wenn der Pulli so lang ist wie ein kurzes Kleid.


Hier durfte dann auch etwas Tüddelei dran. Ein Schleifchen hier und......


....ein Knöpfchen da, natürlich in Farben, die harmonisch zum Rest sind. Knöpfe kaufe ich inzwischen in großen Tüten im Übrigen bei TEDI, dort bekommt man für 2 Eur eine kunterbunte Tüte, da habe ich schon so manches Unikat entdeckt. Die Knöpfe dort sind nach Farbfamilie sortiert, so dass man sich den für sich passendsten Beute mitnehmen kann.


Die Kapuze auch hier ungefüttert, des Stoffmangels wegen und mit Bünchenabschluss. Das Vorder- und Rückteil habe ich etwas großzügiger gearbeitet, da der Sweat nicht so arg dehnbar ist.

Cora-Fey findet ihren neuen Pullover super und mag ihn gerne.

Mit den beiden Louis-Hoodies geht es heute zu HOT, dem Creadienstag und zu den DienstagsDingen.