Donnerstag, 14. Dezember 2017

Buchrezension: „DaWanda Lieblingsstücke Jersey“

Werbung



DaWanda Lieblingsstücke - Jersey
19 kreative Nähprojekte von DaWanda-Designern

96 S., Hardcover 
LV.Buch im Landwirtschaftsverlag GmbH
ISBN: 978-3-7843-5488-0
Artikelnr. beim Verlag: 004605
(UVP) € 17,95 [D]



Zum Inhalt


Das Buch fährt mit 19 Projekten auf. Von Accessoires bis zu Keidung ist alles dabei. Bei diesem Buch dürfen sich auch die Herren der Schöpfung freuen, denn auch drei Männer-Projekte sind im Buch enthalten. 


Rezension

Mit einer kurzen Einführung in den Jerseystoff gewinnt der Leser einen ersten Eindruck von dem, was auf ihn zukommt. "Keine Angst vor Jersey!" wird das Kapitel übertitelt und es ist in der Tat wirklich oft noch so, dass manche Näherinnen sich an den flutschigen, dehnbaren Stoff nicht trauen. Warum nur? Denn im Grunde ist der Stoff nicht schwieriger zu verarbeiten, wie ein Baumwollstoff oder ein Kunstleder. Der Umgang mit Stoff und Schnittmustern wird kurz erklärt und dann geht es auch schon weiter zum ersten Projekt, einen Loop. 


Blättert man sich so durch das Buch, fällt direkt auf, dass auch Anfänger sich ruhig an dieses Buch trauen können. Viele Projekte sind einfach gehalten und der Aufbau ist stets derselbe: Material- und Werkzeugliste, Nähanleitung in Wort und Bild, kurze Vorstellung des Designers.


Am Ende des Buches befindet sich ein Schnittmusterbogen, auf dem die Schnitte 1:1 abgebildet sind. Da alle Schnitte des Buches auf einem Bogen enthalten sind, ist der meines Erachtens etwas unübersichtlich und ähnelt denen in Schnittmusterzeitschriften sehr. Hier muss man schon sehr genau schauen, was zum Projekt gehört, zumal auch dort beispielsweise kein Hinweis auf die Strichfarbe im Bogen gegeben ist. 

Was leider auch fehlt und nur sehr mühsam von mir entdeckt wurde, sind die Größen der Projekte. Erst im 5. Anlauf konnte ich für mein Projekt die Größenangabe entdecken und das leider nicht im Buch, sondern nur im Wirrwarr des Schnittmusterbogens, etwas versteckt. Sehr schade, vielleicht gäbe es hier die Möglichkeit der Nachbesserung für den Verlag.


Gänzlich fehlt, und das finde ich persönlich ist das größte Manko, eine Größentabelle. Nun kann man sicher sagen, eine im Schnitt vermerkte Gr. 36/38 entspricht auch einer Konfektionsgröße 36/38, aber wer weiß das schon. Ganz oft ist doch genau das ein moderates Mittel, SEINE Größe herauszufiltern, denn oft ist Gr. 36 nicht Gr. 36 und es gibt in der Konfektion hier erhebliche Abweichungen. Auch hier wäre eine Nachbesserung sicher empfehlenswert, denn so erlebt man eher Frust, statt Lust, wenn am Ende das genähte Kleidungsstück nicht passt.

Ich habe, wie ich es immer mache, mir ein Projekt ausgewählt. Der Jumpsuit auf Seite 62ff hatte es mir angetan und schnell bin ich los und habe mir einen schwarzen Jersey besorgt. Modal wurde es, denn der ist etwas schwerer und fällt für solch ein Projekt auch besser. 


Der Jumper ist fix genäht, die Anleitung meines Erachtens für dieses Projekt ausreichend gut erklärt. Geändert habe ich hier nur den Saumabschluss am Hals. Ich habe hier den Streifen als Beleg gearbeitet, da mir das persönlich mehr zusagt. Im Buch wird die Verarbeitung, wie an den Ärmeln, mit einem normalen Bündchenstreifen vorgestellt. 


Von der Größe her kommt es hin, allerdings hätte ich mir, wären mir die Fertigmaße bekannt gewesen, den Jumper etwas an der Hüfte verkleinert. Dennoch ist er gut tragbar, notfalls mit einem kleinen Gürtelchen.




Fazit

Alles in allem ist das ein nettes Buch, dass eine Vielzahl flinker Projekte mitbringt. Wäre die Größenfrage hier noch ein wenig besser gelöst, käme es auf alle Fälle auch für Anfänger in Frage. So würde ich es nur erfahrenen Nähern empfehlen, die im Erkennen von Größen anhand der Schnittmusterteile erfahren sind. Hat man die Größen-Hürde genommen, dann gibt es auch wieder Lust statt Frust.

Mit meinem Jumpsuit aus dem Buch geht es heute zu RUMS, denn da gehört er hin. Und dort schaue ich mich gleich noch bei den anderen Ladies um.


Dieser Artikel enthält Werbung. Beim Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, auf den Inhalt meiner Rezension hatte der Verlag keinen Einfluss, es wurden hierzu ebenso keine Vorgaben gemacht.

Bilder aus dem Buch "DaWanda Lieblingsstücke - Jersey" vom LV.Buch, Bildrechte liegen allein beim Verlag.

Dienstag, 12. Dezember 2017

Weihnachtsvalessia oder Valessia No. 2

Nachträgliche Kennzeichnung: Werbung durch Verlinkung und/oder Namensnennung

Ja, ich kann gestehen, dass ich zu denen gehöre, die diesen Wallawallaschnitt lieben. Er sieht an den Mädels einfach zuckersüss aus. Ich bin also ein Valessia-Fan! Der Schnitt ist von Schnittgeflüster und dort findet man sehr viele schöne und verspielte Schnitte, also klickt einfach mal hier rein.

Wie schon geschrieben, eine Weihnachtsvariante. Aber nur deshalb, weil dieser wunderbare Stoff, den ich verwendet habe, weihnachtliche Motive hat.


Schon der Hauptstoff ist mit den Rentieren und der verschneiten Landschaft ein echter Traum. Das Paneel hatte ich irgendwann und irgendwo mal mit in den Warenkorb gepackt. Es ist einfach traumhaft, nicht nur vom Motiv her, sondern auch von der Stoffqualität.


Der Kombistoff ist ein ganz normaler weißer Jersey mit glitzernden Goldsternen drauf. Das weiß ist fast ein wenig zu hart, aber in ganz hellem grau hatte ich keinen im Stofflager. Das Kind ist jedenfalls happy und liebt ihre neue Valessia. Nur unterm Schneeanzug ist es mit den riesigen Ärmeln immer ein klein wenig Problematisch :)

Mit der Valessia No. 2 geht es heute zum Creadienstag, zu den DienstagsDingen und zu HOT.