Dienstag, 30. August 2016

Es lebe der Sport....

Nachträgliche Kennzeichnung: Werbung durch Verlinkung und/oder Namensnennung

...gab es nicht mal ein Lied in den 80ern, dass so anfing? Na wie auch immer, es ist mal wieder ein Sportoutfit geworden. Ich wollte einfach den Schnitt von kibadoo nochmal austesten, den Hosenschnitt, nachdem ich bei der ersten Hose schon mal etwas herumprobiert hatte.

Es ist ein Jersey mit Kreuzen vom Stoffmarkt in Freiburg geworden, ihr wisst, ja, meine To-Sew-Liste ;-) dazu kombiniert ein Sommersweat, ganz dünn, ebenfalls vom Stoffmarkt oder sonst wo her, ich weiß es gar nicht mehr, kann auch von meiner letzten Albtour stammen.


Am Bund der Hose hab ich diesmal einen hohen und breiten Gummi eingezogen, diesen an einzelnen Stellen auch festgesteppt, denn sonst kann es gerne passieren, dass die sich verdrehen und das hasse ich wie verrückt. Ständig fummelt man am Bund herum und rückt den gerade und in den seltensten Fällen klappt das dann auf ewig.


Als Shirt hab ich mir ein Kimono-Tee von Maria Denmark genäht, den einfach so verkürzt, dass er gerade bis an den Bund reicht. Beim TRX, einem Suspension Training, dass ich einmal die Woche absolviere, ist alles was länger und schlabberig ist nur störend. Die Länge ist perfekt, zumal ich drunter immer noch einen Sport-BH trage oder ein enges Top.

Na und nun das obligatorische Action-Bild.........


Yeah, wieder einen Stoff von meiner To-Sew-Liste weggenäht...........Stoffmarkt ich kooooooomme.


Und ab damit zu den DienstagsDingen und Handmade on Tuesday und natürlich darf der Beitrag auch zur Sporty Linkparty bei Schnmittchens Welt.