Dienstag, 28. Juni 2016

Jeans-Sew-Along bei metterlink - der Zuschnitt

Nachträgliche Kennzeichnung: Werbung durch Verlinkung und/oder Namensnennung

Getreu dem Motto "lieber spät als nie" hier mein aktueller Post zum Stand der Jeanshose, ähm, wohl besser der Jeanshosen, denn ich habe mich in letzter Sekunde noch dazu entschlossen, wagemutig an zwei Hosen zu gehen. Wenn schon, denn schon :)

So wird es jetzt neben der Jalie-Jeans in einem tollem, festen Jeansstoff in "richtigem" jeansblau


auch noch eine Girlfriend in schwarzem, dünnen Jeans genäht. Die Girlfriend ist bereits zugeschnitten und wartet auf den Einsatz der Nähmaschine.


Jedoch tauchen zwei Fragen bei mir auf, die mir sicher die ein oder andere von euch beantworten kann. Zum einen, welche Vlieseline nehme ich für den Bund? Ich hasse es, wenn der Bund steif ist wie ein Stück Eisen. Der Bundfix ist eben genau so, richtig steif, fast schon kartonig. Außerdem geht der bei der Girlfriend nicht, weil dort der Bund leicht gebogen und viel höher ist. Ich habe hier mal zwei Vliese probegebügelt auf einem Reststück von dem Jeansstoff. Einmal eine H250 und einmal einen elastischen Vlies, den man auch für Shirts oder Wäsche etc nehmen kann (war mal in einer Wundertüte von Comazo). Was würdet ihr nehmen bzw. was nehmt ihr bei eurer Jeans?


 Und dann noch die Frage nach dem Kontrastgarn. Ton in Ton ist nett, aber mehr eben auch nicht. Nun hab ich einige Farben probiert, die ich auf der Rolle gut finde. Von links nach rechts: tiefes rot, jeansocker, helleres ocker, silberweiß, cremeweiß. Was wäre euer Favorit? Genommen hab ich hier zum testen den dreifachen Geradestich, der sehr gut geeignet ist für Ziernähte an einer Hose. Ich hoffe, man kann den Jeansstoff einigermaßen gut erkennen, er ist schwarz, die Innenseite hell.


So, mit diesem meinem Post geht es noch zu Marina und auch noch zu HOT.

Für alle, die nochmal die Agenda für den Sew-Along sehen möchten, hier bitte sehr: