Donnerstag, 30. Juni 2016

Frau Aiko meets Rock around the clock

Nachträgliche Kennzeichnung: Werbung durch Verlinkung und/oder Namensnennung

Na das ist ja mal ein dämlicher Header oder? Naja, die, die meinen Blog aufmerksam verfolgen, wissen, was ich meine. Gestern nämlich hab ich meinen neuen Rock hier gezeigt, der so schnell genäht war, dass ich es selbst kaum glauben konnte.


Damit ich ein passendes Oberteil dazu habe, wurde ein Streichelstoff, den ich mir im April in Heidelberg gekauft hatte, vernäht. Dieser wundervolle Schwalben-Interlock ist traumhaft, super schön zu tragen, toll zu vernähen und dieses senfgelb ist der Wahnsinn, auf den Bildern so gar nicht zu erkennen.



Die Frau Aiko habe ich diesmal in Interlock genäht, nicht aus Webware wie empfohlen. Im Internet, z.B. bei Dani vom Label Prülla habe ich gelesen, man solle hier eine Nummer kleiner nehmen, damit sie nicht all zu groß wird. Das hab ich getan und eine XS genäht und was soll ich sagen, sitzt super.

Zusammen mit dem Rock und meinen neuen Keilsandalen aus Echtleder gibt es eine tolle Kombi.


Und schaut mal, wer sich hier mit aufs bild gemogelt hat:


Damit geht es nun zu RUMS.