Montag, 20. Juli 2020

Buchbesprechung: Manga - der Zeichenkurs vom Stiebner Verlag

Werbung

Ich weise darauf hin, dass es sich bei den gesetzten Links im Text nicht um Affilliate Links handelt.

 


(Quelle: Stiebner Verlag)

 

 

Manga - der Zeichenkurs

(Link führt zum Shop des Christophorus Verlages; KEIN Affilliate Link!)

 

Elisabeth Poniz

1. Auflage

Klappenbroschur mit Fadenheftung

144 Seiten

Format: 21 x 26 cm, Softcover

ISBN: 978-3-8307-1453-8

(UVP) € 16,90 [D] 

 

 

Zur Autorin:

 

Elisabeth Poniz, 1983 in Wien geboren und ausgebildete Modedesignerin liebt und lebt das Malen und Zeichnen. Sie arbeitet als Illustratorin und Zeichentrainerin und gibt so all ihr Wissen weiter. Ihre Wurzeln liegen im Bereich Mode und Design. Auf ihrer Website kann der Leser viele interessante Dinge rund um das Zeichnen und illustrieren erfahren. 

 


Inhalt:

 




 


Rezension:

 

Angefangen mit den Basics arbeitet sich die Autorin Stück für Stück vor, so dass am Ende jeder Anfänger eine ansprechende Zeichnung erhält. Ich selbst bin in dieser Hinsicht talentfrei und habe daher ein junges Mädchen gebeten, für mich das Buch kritisch zu betrachten. Leonie ist Grafikdesign-Studentin in Friedrichshafen. Sie hat mir ein Interview gegeben und ich möchte das gerne mit euch teilen:


Ich: Wie hat dich das Buch angesprochen, als du es das erste Mal in der Hand gehalten hast? Wie fandest du das Cover?


Leonie: Ich fand das Cover richtig schön und sehr ansprechend. Schon da hatte ich das Gefühl, dass mir das Buch gefallen könnte und in meinem Studium unterstützt. 



Ich: Und wie war der Inhalt des Buches bezüglich Aufbau? Was ist alles enthalten?


Leonie: Das Buch enthält alles. Von den Grundlagen wie die Materialien bis hin zum Colorieren. Der Aufbau ist Stück für Stück und logisch. Man kann sich anhand des Buches gut vorarbeiten zu einem Ergebnis.



Ich: Was fandest du besonders gut oder nicht so gut am Buch?


Leonie: Das Buch enthält viele Dinge, die ich inzwischen schon weiß. Ich bin ja schon im zweiten Studienjahr und zeichne schon mein Leben lang sehr gerne. Aber für Anfänger ist das Buch richtig gut. Besonders gut fand ich, dass man im Buch mehr als nur zeichnen lernt. Man lernt, der Figur einen Charakter zuzuordnen. Das ist sonst in vielen Büchern nicht enthalten. Das macht dieses Buch besonders.



Ich: was ist dein Fazit zum Buch?


Leonie: Ich finde, es ist ein gutes Buch mit vielen gut ausgearbeiteten Schritt für Schritt Darstellungen und Anleitungen. Es macht Spaß von Anfang an und ist so auch super gut für Anfänger geeignet.


Ganz lieben Dank an dich Leonie, dass du mir für dieses kurze Interview zur Verfügung gestanden hast. Und noch viel Spaß weiterhin in deinem Studium.

 

 

Dieser Artikel enthält Werbung. Beim Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, welches mir kostenfrei und ohne Erwartung der Veröffentlichung einer Rezension vom Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Auf den Inhalt der Rezension hatte der Verlag keinerlei Einfluss und hierzu auch keine Vorgaben gemacht, ebenso erfolgte weder Revision noch das Lektorieren meines Blogbeitrages.


Bilder aus dem Buch "Manga - der Zeichenkurs", vertrieben im Stiebner Verlag, Bildrechte liegen allein beim Verlag und wurden mir für die Rezension freundlicherweise zur Verfügung gestellt.