Dienstag, 3. Januar 2017

Ein Hoodie mit Zahl war der Geburtstagswunsch

Die kleine Lisa-Marie, eine Kindergartenfreundin meiner Marie und die Tochter einer lieben Freundin von mir, hatte am 19. Dezember Geburtstag. In den meisten Fällen frage ich die Mütter, ob sie sich was genähtes oder eben ein spezielles Spielegeschenk wünschen. In vielen Fällen nutzen sie dann die Chance, sich ein selbst genähtes und individuelles Teil zu wünschen. So auch diesmal. Im letzten Jahr bekam sie einen 4er Geburtstagspulli und dieses Jahr klar den mit der 5 drauf.


Vorgeschlagen hatte ich der Mutter den Hoodie Filou von FeeFee. Ich finde den ja wunderschön, an Kindern mehr als an Erwachsenen, aber richtig zauberhaft, wenn man die richtigen Stoffe aussucht. Ich hatte hier von meinem Ausflug nach Heidelberg im April einen Alpensweat, Doubleface in berry/rosa liegen und passend dazu einen Stoff mit Prinzessinnen drauf.


Ich weiß nicht, ob man es erkennt, aber als besonderes Highlight gab es noch 5 Glitzersteinchen auf dem vorderen Einsatz, angebracht mit dem HotFix-Gerät.

Der wird wohl gefallen, dachte ich und auch die Mutter, zur Sicherheit horchten wir mit einem Stoffschnippsel noch das Kind aus. Eingelocht, der Stoff gefiel auf Anhieb. Also gewerkelt und der Maschine wirklich alles abverlangt. Stellenweise lagen da zwei Lagen Stoff, davon eine mit dem dicken Alpensweat und noch zwei Lagen Bündchen. Puuuh, da hatte die Maschine ordentlich zu tun.


Das Ergebnis ist niedlich geworden und das schönste ist, der kleinen Maus gefällt der Pulli und sie trägt ihn ganz oft. Das ist wahrlich das schönste Kompliment.....


 


Der tolle Filou darf heute eine Runde bei DienstagsDinge und HOT drehen, so zum Jahresauftakt.

P.S.: da es nach der Fertigstellung von Marie richtig dicke Tränen gab mit den schluchzenden Worten "ich will aber auch so einen, einen mit einer 5 drauf, genau so einen" geht die Filou-Produktion in die nächste Runde. Nun gilt es, den passenden Stoff zu finden oder zumindest einen Stoff, mit dem das Kind zufrieden ist und der natürlich innen auch sooooo schön kuschelig sein wird. Ich bin immerhin froh, dass sie den Pulli hergeschenkt, eben der ursprünglich zugedachten Verwendung zugeführt hat. Ein Drama bei der Geschenkübergabe hätte ich nicht überlebt :)

Montag, 2. Januar 2017

Völlig unspektakulär

Und eher praktisch ist das erste Nähteil, welches ich in 2017 zeigen möchte. Ich habe mir ein Laufshirt genäht, ja, ein schnödes Laufshirt.

Und warum? Ganz einfach. Ich habe Anfang November mit dem Lauftraining begonnen und werde, so ist mein Plan, in diesem Jahr an ein paar Wettkämpfen teilnehmen. Beginnen werde ich am 1. Mai in Überlingen beim Lake Estate Marathon mit 10 km. Danach sicher noch ein oder zwei 10er und im September/Oktober wird es einen Halbmarathon geben. Soviel zur Theorie. Wie gesagt, im November habe ich mir dann einen Personal-Trainer hier in der Gegend gesucht, der spezialisiert ist auf Lauftraining und mit dem Lauftraining angefangen. Die Ergebnisse sind jetzt schon nicht schlecht, ich kann die 10 km bereits in einer Stunde laufen.


Und gerade in der aktuellen Jahreszeit ist es unheimlich wichtig, die richtige Kleidung zu tragen. Also hatte ich die Chance genutzt und im Herbst beim Discounter ein Laufshirt mitgenommen. Ich glaube, genau einmal konnte ich das Shirt tragen. Ich kam vom Lauf zurück und mein Mann fragte völlig unbedarft, ob es sich bei der Öffnung hinten am Shirt um ein "Luftloch" handelt mit Funktion oder aber das Shirt defekt ist. Ich dachte ich spinne, einmal getragen und schon lösten sich die geklebten Nähte in Luft auf. Also ich das Shirt zurück getragen. Die Worte der Verkäuferin dazu waren dann "naja, es ist eben kein Shirt für die Ewigkeit". Hallo? Aber ein Einwegshirt ist es ja wohl auch nicht oder? Und nachdem die Laufshirts namhafter Hersteller alle wahnsinnig teuer sind, habe ich mir gedacht, da kann ich das besser selbst nähen und mir meinen alt bewährten Schnitt für ein Laufshirt aus der Kibadoo Sportscollection hergenommen.


Die Kapuze hab ich weggelassen, das braucht ein richtiger Sportler nicht, die geht nur im Weg herum und ich kenne ehrlich keinen Sport, bei dem einen eine Kapuze hilfreich ist. Die Kapuze ist lediglich für die Alibisportler gemacht :) glaube ich.


Der Stoff ist von Aktivstoffe.de. Dort hatte ich bei einer Prülla-Rabatt-Aktion zugeschlagen und ein Überraschungspaket bestellt. Darin unter anderem der tolle schwarze Sportlycra und dieser Mesh in lila. Diesen habe ich dann an den Seiten eingenäht, damit dort ein wenig die Luft und die Feuchtigkeit zirkulieren kann.


Ich bin begeistert, es passt ausgezeichnet und fühlt sich auch gut beim laufen an.

Damit geht es heute zur Linkparty von Schnittchens Welt "Sporty".