Donnerstag, 6. Juli 2017

Backless-Polly-Shirt meets Valera

Heute wird mal wieder gerumst, endlich, irgendwie fehlt im Moment Zeit und Muse zum nähen.

Da ich vor kurzem ein neues Langzeit-Tattooprojekt begonnen habe, wollte ich eine Klamotte, mit der ich das "Gestochene" gut in Szene setzen kann. Und lässt man sich den Rücken tättowieren, dann bietet sich eben etwas Rücken freies an wie das Backless-Polly-Shirt von Polly-Klecks.

Doch nur so ein Oversize-Shirt wollte ich nicht nähen, denn kombiniert man solch ein großes Shirt mit einem Unterteil, ist es oft schwer, nicht ganz so sackig zu wirken. Also hatte ich mir überlegt, Unterteil und Shirt zu verbinden und mich an meine Valera  von Schnittgeflüster erinnert. Das gekreuzte Oberteil an dem Overall hatte mir nicht so gefallen und schon beim zweiten Nähen damals hatte meine Valera ein ganz normales Top als Oberteil.


Die Hose der Valera hab ich mir in Gr. 36 gearbeitet, das Oberteil im Übrigen auch. Genäht hab ich die Hose ohne Änderungen. Ich habe lediglich einen Bund hinzugefügt und Gürtelschlaufen. Da die Valera recht großzügig geschnitten ist, würde sie sonst etwas locker um die Hüfte sitzen.


Der Stoff ist schon ewig in meinem Lager, den habe ich als Coupon mit 2,00 x 1,50 Meter zu 5 Eur im Karstadt mit, ein schöner, dehnbarer Jeansstoff. Die Farbe: echt Sommer!

Die Verbindungsseiten von Shirt und Hose hatte ich vorher geprüft, das hatte zum Glück gleich auf Anhieb gepasst, so dass nicht gerafft werden musste.

Da das Polly-Shirt sehr groß ist und rückenfrei gearbeitet wird, obendrein aus dehnbarem Material, ist der Einstieg übers Shirt in den Jumpsuit auch easy.


Auch am Shirt habe ich nichts geändert. Ich habe es, mangels Stoff, nur mit Belegen am Rücken gearbeitet. Oben habe ich eine Stoffbahn eingesetzt, die verhindern soll, dass mir das Shirt komplett über den Oberkörper rutscht, aber doch ein rutschen über eine Schulter zulässt. Das tut es und es sieht obendrein noch sehr gut aus beim Tragen.


Ich denke, das wird nicht das letzte Polly-Shirt sein, denn es trägt sich wirklich sehr angenehm. Allerdings muss der Stoff leicht sein, zu schwer würde das Shirt unnötig nach unten ziehen. Dieser Viscosejersey ist genau richtig für das Projekt gewesen, schlummerte im Übrigen auch schon eine halbe Ewigkeit im Stofflager vor sich hin :) Und wieder zwei Stoffstücke weg..........

Mit meiner Polly-Valera geht es heute zu RUMS. Mal sehen, welche sommerlichen Modelle von den anderen Mädels wieder gezaubert wurden.

1 Kommentar:

  1. Sieht super aus Deine Kombi . Gefällt mir richtig gut :)) Klasse genäht
    Mint ist auch eine tolle Sommerfarbe :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen