Donnerstag, 16. Juni 2016

Ein Sanettastoff - viele Möglichkeiten

Wie viele ja wissen, wohne ich in der Nähe von Sanetta. Es sind gut 40 Minuten Fahrt, um nach Meßstetten zum dortigen Werksverkauf zu gelangen. Die Stoffauswahl ist inzwischen richtig toll, das war nicht immer so und meist treffen wir dort auch Stoffkäufer, die aus Karlsruhe oder von noch weiter her kommen - echt Wahnsinn.

Ich hatte hier ja bereits gezeigt, was ich aus dem tollen Sweat in Uni und gemustert von Sanetta genäht habe. Inzwischen hat meine Mutter die Kombi geerbt und trägt sie recht gerne. Da ich den Sweat für unter 10 Euro toll fand, hatte ich meinen Gatten beauftragt, nochmal je 2 Meter zu holen. Ich wusste damals noch nicht so richtig, was nun daraus werden sollte. Bis ich mir das Schnittmuster Frau Fannie von Schnittreif bestellt hatte, zusammen mit Frau Mia und Frau Aiko. Eine Frau Fannie sollte es also werden.

Etwas basteln musste ich an dem Schnitt, da ich eine sehr schmale Taille und Hüfte habe, aber doch einen recht gewaltigen Unterbrustumfang. Also hab ich mir nach meiner Oberweite den Schnitt rauskopiert und ihn dann Richtung Hüfte enger genäht. Auch musste dringend etwas an der Länge genommen werden. Ich mag nicht ganz so gerne Röcke und Kleider, die bis genau auf oder sogar kurz über das Knie gehen. So eine Länge kann ich mit 80 noch tragen ;-) Also auch hier ein paar cm genommen. Und da wir jetzt dann Sommer haben, wurde noch die Ärmellänge angepasst. Und auf die Teilung des Rückenteiles hab ich ebenso verzichtet, braucht es meines Erachtens nicht, zumindest nicht, wenn man keine Ziernaht anbringen möchte.


Ach ja, einen Gürtel hab ich mir auch noch dazu genäht, denn ich finde die Naht der beiden Stoffe am Übergang nicht so schön, zumal ich wie gesagt dort so dünn bin, dass es nicht super toll aussieht. Das Nähen des Gürtels war kein Problem, allerdings das finden einer Schnalle beim Stoffhändler um die Ecke schon. Also bin ich letztlich bei einem türkischen Schuhmacher gelandet, der auch Gürtel-schnallen anbieten...........wunderbar, nun weiß ich endlich auch, wo man so etwas kostengünstig herbekommt.


Mit meiner Frau Fannie zieh ich jetzt zu RUMS und dreh dort gleich noch eine Runde bei den Mädels. Weitere Frau Fannies werden hier sicher folgen.

Sorry für die Blinzelbilder, aber an dem Tag hat die Sonne mehr als geblendet und es musste schnell gehen mit den Fotos :)

Dienstag, 14. Juni 2016

Zurück vom Stoffkauf.....

....vor gut 3 Wochen war ich mit einer Freundin auf einer "Alptour" und wir sind von Benzingen nach Meßstetten und haben die Werksverkäufe unsicher gemacht und klar, Stoffe geschoppt. Einmal bei EWI und natürlich auch bei Sanetta.

Letzten Samstag dann wurde nochmal nachgelegt, auf dem Stoffmarkt Holland in Freiburg. Meine Güte, das war toll. Mit Gisela und Tatjana auf Tour - wundervoll :) Wir haben geschoppt, bis in den Kastenwagen nix mehr rein ging (außer die Ikea-Einkäufe, die fanden in den Lücken noch Platz).

Nun hab ich mir vorgenommen, bis zum nächsten Stoffmarkt im September bzw. November den Großteil zu vernähen und mir Projekte überlegt. Hier mal meine To-Sew-Liste fürs 3. Quartal 2016:


Den Beitrag schick ich mal zu HOT, wenn auch noch nicht ganz fertig, ist doch im Geiste alles schon genäht :)

Das esse ich zum Frühstück

Wieder etwas neues aus der Rubrik "Low-Carb", heute mein Frühstück.

Mit meiner Ernährungsumstellung ist auch Weißmehl und vor allem Toastbrot, Weizenbrötchen & Co vom Speiseplan verschwunden. Auch morgens gibt es bei mir inzwischen nur wertige und gesunde Kost. Und wisst ihr was, ich vermisse rein gar nix, ganz im Gegenteil. Ich ärgere mich ja fast schon, so lange mit dieser Art von Essen gewartet zu haben. Es tut dem Körper einfach so verdammt gut.

Früh gibt es bei mir immer ein Müsli. Doch sicher kein Fertigmüsli, denn hier ist viel zu viel Zucker und anderer Mist enthalten. Selbst in den sogenannten Fitness-Müslis ist nicht das drin, was man denkt. Für mich gibt es keinen Grund, ein fertiges Müsli zu kaufen, ich mache mein Müsli komplett selbst.

Hier mal mein Rezept, welches natürlich in den Bestandteilen variiert, damit es nicht gar so langweilig wird. Das hier aufgeschriebene soll also nur ein Abbild dessen sein, wie es zubereitet sein könnte:

200g Magerjoghurt natur 0,1% Fett
  50g Magerquark natur 0,2% Fett
  30g Physalis
  1/2 säuerlicher Apfel
  30g Sauerkirschen frisch
  30g Heidelbeeren
  30g Erythrit
  1 TL Zimt
  1 Limette ausgepresst
  1 TL Weizenkeimöl Bioqualität von naturata
  1 TL Leinöl Bioqualität von Bio Planete mit Orangengeschmack
  30g gehackte Nüsse/Saatenmischung
  1 EL Chiasamen schwarz
  1 TL Hefeflocken
  1 EL Flohsamenschalen Bioqualität aus der Apotheke
  1 EL Dinkelflocken fein

Ich fülle alles in die Müslischale und muss dann jeden Tag feststellen, dass es sich fast nicht mehr umrühren lässt :) ist das der Fall, ist das Frühstück ausreichend genug und macht auch satt bis zum Mittagessen.


Zur Inspiration für alle, die Low-Carb einmal versuchen möchten, geht mein Frühstück jetzt zu den DienstagsDingen.

P.S.: ich weiß, lecker sieht anders aus, aber wie so oft im Leben steckt hinter den optisch nicht so schönen Dingen etwas ganz tolles :) Es schmeckt sehr lecker :)

Montag, 13. Juni 2016

Alles Gute lieber Leon!

Heute hat der kleine Leon Geburtstag und wird 4 Jahre. Alles Liebe lieber Leon zu deinem Geburtstag heute und lass dich im Kindergarten so richtig feiern :)


Seit ich nähe, frage ich bei Freundinnen immer nach, ob sie etwas selbst genähtes für die Zwerge möchten und die meisten schreien dann immer ganz euphorisch JAAAAAAA. Diese Teile will man ja dann immer besonders schön machen und hofft, dass nicht auf den letzten Metern noch irgend etwas fuxt. Nicht immer ganz einfach, aber diesmal hatte es geklappt. Mit der Mama hatte ich mir vor ein paar Wochen im Stofflager passende Stoffe ausgesucht, roter Sweat, kombiniert mit einem Feuerwehrjersey.


In  der Vergangenheit hatte die Mama immer von einer älteren Dame ein Zahlenshirt zu den Geburtstagen bestellt. Doch im letzten Jahr war sie da gar nicht zufrieden und so hatte ich ihr angeboten, ich könne das gerne übernehmen. Da ich im Sticken, auch wenn ich eine teure Stickmaschine besitze, nicht ganz so geübt bin, habe ich mich fürs Applizieren entschieden. Die Idee dazu hatte ich auf der Seite von Evi gefunden. Aus der 3 eine 4 zu basteln war nicht ganz einfach, ich hatte hier einen echten Knoten im Hirn :) Aber es hat dann doch noch geklappt und bis auf meinen Gatten hatte jeder die Zahl erkannt.


Und so gab es am Ende einen Geburtstags-Louis für den Leon und ich hoffe, er hat viel Freude damit und ist stolz wie Oskar über das Teil.

Da ich mich sehr freue, dem Leon dieses Geschenk machen zu dürfen, wandert der Beitrag zu den Montagsfreuden bei Zwergstücke.

Sonntag, 12. Juni 2016

Jeans Sew Along bei Metterlink - ich bin dabei!

Jippie, mal wieder ein Sew-Along und dann noch einer, der genau ein "Vormichhinschiebeprojekt" abwickelt, eine Jeans.


Hier hatte ich schon einmal eine Jeans genäht für mich, genau MEINE Jeans, denn der Schnitt war ein Traum auf ganzer Linie. Inzwischen bin ich raus gewachsen aus dieser Hose, geschrumpft im Umfang sozusagen und die Hose hing nur noch an mir wie ein nasser Sack. Meine Mutter hat dann das Erbe angetreten und die Hose bekommen. Also muss nun eine neue her. Und wieder soll es die Jalie No. 2908 sein.




Ich hatte damals, bevor die Hose weitergegeben wurde, alles abgesteckt und die Maßveränderungen dann auf das Schnittmuster übertragen und das an einigen Stellen kleiner gemacht. Nun heißt es, zu schauen, ob das am Ende alles passt. Ich hoffe sehr und bin ganz optimistisch, da das Zeitfenster richtig toll und groß ist für die einzelnen Schritte. Hier nochmal zum nachlesen:


Und wer auch noch mit einsteigen will, kann bei metterlink mal reinklicken und sich alles anschauen.
Ich bin auf jeden Fall dabei!