Donnerstag, 19. Mai 2016

LIV in oliv

Ich habe mal wieder eine LIV von pattydoo genäht. Diesmal hatte ich nur begrenzt Stoff zur Verfügung, gerade mal einen Meter vom olivfarbenen und traumhaft schönen Rippjersey von Lillestoff.


Geradezu prädestiniert zum nähen einer Kurzarm-Liv. Gedacht und umgesetzt, ratzfatz die Schere genommen und als Kurzarmshirt zugeschnitten, genäht und was soll ich sagen....i love it.



Die LIV passt sehr gut, hatte ich bei den letzten beiden Shirts ja schon an meine Figur angepasst.

  

Mit den halblangen Armen ist das Shirt auch schon für den Frühling im Übergang zum Sommer geeignet. Den Halsausschnitt hatte ich wieder ein klein wenig vergrößert, wie bei den anderen Shirts auch. Ich mag es nicht so hoch geschlossen, da fühle ich mich immer 15 Jahre älter :)


Für die Sonne, die ab Freitag wieder kommen soll, ist das genau das Richtige und deshalb darf das Shirt heute auch zu RUMS.

Mittwoch, 18. Mai 2016

Ooooooooooooversiziger geht bald nicht.........

Ich habe gestrickt und gestrickt und gestrickt und na ihr wisst schon. Und endlich war der riesige Lappen fertig. Ärmelchen angestrickt, zusammengenäht und fertig war meine Oversize-Jacke aus dem Buch "Oversize Fashion", welches ich mir mal beim Weltbild mitbestellt hatte.


Die Wolle ist von Wolle im Hof und eine Merinowolle von Lana Grossa, wie angegeben im Buch. Da ich ungern möchte, dass mir die Wolle nicht reicht, hab ich großzügig 14 Pack bestellt gehabt. Hat super gereicht :) hab sogar noch was übrig.


Mein Fazit: Seeeeeehr oversizig, fast schon zu sehr. Ich hab, faul wie ich bin, aber auch nicht großartig eine Maschenprobe gemacht. Daher fiel mir die Jacke am Ende etwas über die Schultern und ich hatte immer zu tun, diese wieder hoch zu holen. Ich hab mir dann ein Band gehäkelt und hinten befestigt, damit rutscht nix mehr. Vorne hab ich einen Knopf und zwei Bindebänder angebracht. Nun hält alles, wie es soll. Aber gefallen, naja, für abends auf der Terasse oder im Garten ganz ok und gut geeignet, aber sonst, eher nicht.

Und weil heute Mittwoch ist, flitze ich noch schnell mit meinem Jäckchen rüber zu AWS.

Dienstag, 17. Mai 2016

Bowling-Bag

Spontan ist sie entstanden, auf Wunsch meiner Mutter, die hatte sich unbedingt nochmal ein Unikat von mir gewünscht. Nachdem sie schon meine Schanelltäsch   ergattert hat und ich von diesem Stepper noch etwas übrig hatte, wurde es nochmal eine Tasche aus dem Federstepper vom hiesigen Stoffladen.


Glaubt es oder nicht, aber meine Mutter dachte im Ernst, das wäre ein aufgedrucktes Muster. Heieiei. Nee, ist es nicht und das wurde ihr bewußt, als die Federn fielen beim Zuschneiden der Schnittteile für die Bowling-Bag. Der Schnitt ist aus dem Buch "Meine Tasche - Mein Design" , welches ich mir vor einiger Zeit aufgrund des günstigen Preises gekauft hatte.


Innen habe ich zusätzlich ein Handyfach eingenäht, außen die Tasche dafür weggelassen. Die Griffe sind mit Echtleder-Flicken augesteppt, ebenso mein Logo, welches ich mir bei Dortex auf Snap-Pap habe drucken lassen.


Mit dieser Tasche, die ein Herzensgeschenk war, gehe ich nun mal bei HOT vorbei.