Donnerstag, 7. Januar 2016

Ja genau so ist es....

...schon wieder eine Lynn von pattydoo. Es wird wohl so ähnlich werden wie beim Pulli Riley und ich werde diesen Hoodie-Schnitt hoch und runter nähen, in rosa, gelb, grün, schwarz, blau, pink und und und, was das Stofflager so hergibt oder was an Stoffen noch so in den Einkaufskorb hüpft.


Diesmal wurde es ein dunkler Pullover, mit meiner Lieblingsfarbe dunkelrot als Kombistofffarbe.

Ich mag so ein dunkles rot unheimlich gern, irgendwie schon immer. Angelehnt an viele Modelle, die bereits im Netz gezeigt wurden, habe ich auch erstmals den Versuch unternommen, die Kordel der Kapuze mehrfach durch Oesen zu führen.


Auch hab ich eine viel dickere Kordel verwendet und war froh, so eine überhaupt im örtlichen Stoffladen zu bekommen. Nicht in allen Farben vorrätig, aber immerhin in schwarz und das war die Farbe, die ich gebraucht habe. Die Oesen habe ich auf dunkelrotem Kunstleder angebracht, gibt auch nochmal einen schönen Kontrast zum dunkelblauen Sweat.


Als Kombistoff hatte ich mir dann einen gemusterten dunkelroten Jersey genommen, den auch gleich noch als Arm- und Bauchbündchen. Es muss nicht immer Bündchenstoff sein. Auch die Taschen sind aus diesem Kontraststoff und bei der Lynn ja in die Seitennaht gefasst.


Und bei frühlingshaften Temperaturen konnten wir dann schließlich auch noch ein paar Tragebilder im Garten machen.



Wie man sieht, der Pulli sitzt, wackelt und hat Luft, wie ein Hoodie eben sitzen muss.


Damit düse ich jetzt zu RUMS und schau gleich noch, was die anderen Mädels alles gezaubert haben.

Sonntag, 3. Januar 2016

4 war die Zahl im Dezember...

...denn 4 ist Marie schon länger und Lisa-Marie geworden. Am Geburtstag war Marie eingeladen und so ging es ans überlegen, über was sich die kleine Maus freuen könnte. Ich wollte ihr zuerst einen Rock Falda von Farbenmix nähen. Aber die Mama von Lisa-Marie meinte, dass die Kurze nicht wirklich ein Rockkind sei. Naja, da fiel mir dann nur altbewährt ein Hoodie ein, ein Louis um genau zu sein.

Also direkt ins Stofflager, kurz gewühlt und freudestrahlend den gut gehüteten Swafing-Sweat mit Blümchen aus dem Zimmer gehalten. Mama fand es gut, Kind auch und so hab ich noch am Abend begonnen, am Pulli zu werkeln. Heraus kam dann dieser Geburtstagspulli:


Ach ja, die vier kam in allerletzter Minute noch drauf, kurz vor dem Zusammennähen der Seiten, als die Mama von Lisa-Marie zufällig klingelte wegen etwas ganz anderem und beiläufig erwähnte, eine 4 auf dem Pulli wäre nicht schlecht............na wenn das nicht mal gerade noch zur rechten Zeit gewünscht wurde.


 Der Kleinen gefällt der Pulli, so wurde mir erzählt, aber dummerweise will sie ihn nicht tragen, weil sie auf DEN besonderen Moment wartet, an dem sie ihn anziehen möchte. Na mal sehen, wann der ist, aber irgendwie süss der Gedanke, sie möchte diesen besonderen Pulli auch nur an ganz besonderen Tagen tragen.

Na und kaum war der Pulli verschenkt, ging die Meckerei zu Hause los und Madame wollte auch einen Pulli mit einer 4, weil sie doch schon viiiiiiel länger als ihre Freundin 4 ist. Da ich den Louis schon mit Kapuze habe und Kapuzen manches mal mehr lästig als nützlich finde, hab ich kurzerhand die Kapuze gekürzt und sie zum überlappenden Kragen gemacht. Der ist schön kuschelig, Kind gefällts, das ist die Hauptsache :)


Und da ich diesmal keine Blähbauchtasche haben wollte, hab ich kurzerhand die Idee meiner Lynn mitgenommen zu Louis und innenliegende Taschen in der Seitennaht gemacht. Im Prinzip wie bei dem Hoodie Lynn für Erwachsene, allerdings nicht mit vorgezogenem Rückenteil, sonder gänzlich in die seitliche Naht.


Ich wünsche euch allen morgen einen guten Start im neuen Jahr und in die neue Woche!