Dienstag, 15. November 2016

Geschenk zur bevorstehenden Zwergengeburt

Ach wie ist das schön, wenn ein neuer Erdenbürger das Licht der Welt erblickt. Bei einer Freundin ist es schon bald soweit, der zweite Junge wird die Familie komplettieren.

Schon zu Beginn der Schwangerschaft hab ich nachgefragt, was sie sich wünschen würde. Ich weiß, sie mag und schätzt selbst genähtes sehr und daher hatte ich ihr angeboten, etwas schönes zu nähen, etwas, was sie sich wünscht und über das sie sich freut. Dummerweise hatte ich den Mund ja etwas zu voll genommen und meinte "Wickeltasche, kein Problem, das bekomme ich hin". Ich, die solche Sachen wie Taschen nicht besonders gerne näht, ich, die ständig nur Fummel für sich und andere näht. Naja, wie auch immer, versprochen ist nun mal versprochen.


Das Schnittmuster war schnell ausgewählt, aus einer Taschen-Nähzeitschrift von irgendwann. Doch irgendwie schob ich das Projekt vor mir her und schob und schob und, na ihr wisst ja. Am Ende kaufte ich bei meiner letzten Albtour Stoffe und Zubehör und dann hätte es auch losgehen können. Warum weiß ich nicht, aber irgendwie wollte die Lust für DIESE Tasche nicht aufkommen. Also schnell zu Makerist und ein anderes Schnittmuster gesucht und dann die Wickeltasche von "Art Van Mil Bags" gefunden. Die Tasche hat viele praktische Elemente.


So zum Beispiel außen eine Reißverschlusstasche


und innen ebenso. Ich hab die Tasche ja bereits bestückt, hab innen dann Wundcreme und Cremetücher für den Po in diese Tasche gepackt.


Innen, gegenüber vom Reißverschlußfach, hat die Tasche ein größeres, offenes Fach, um Utensilien wie Windelbeute oder Feuchttücher zu verstauen.


Ich hab hier für meine Freundin die Windelbeutel und ein paar feuchte Waschlappen verstaut, diese jeweils noch mit einer Hülle im passenden Stoff versehen. 


Innen in der Tasche habe ich spontan eine Teilung eingefügt. Spontan allerdings nur, weil ich mich bei der Größe des Schnittmusterteils "Seitenteil Innentasche" irgendwie vertan hatte. Ich muss an dieser Stelle sagen, dass die Erläuterungen zum Schnitt an manchen Stellen für mich nicht gut genug waren. Ich mag es schon nicht, dass ich ein Teil des Schnittmusters ausdrucke mit einer Anweisung darauf, wie oft das noch ausgedruckt werden muss. So etwas stresst mich echt.


Na wie auch immer. Innen wie gesagt rechts und links am Seiten-/Bodenteil eine Teilung so auf 1/3 der Höhe. Da hab ich dann Bänder dazwischen genäht, mit Karabiner dran. So kann man allerlei Dinge, wie z.B. einen Schlüssel, Taschentücherbox, Schnullertäschle oder sonst was befestigen und kann es später ganz leicht wieder finden.


Ein Schnullerband gab es auch, mit Metallclip und passendem Beutelchen, dass es immer schön sauber bleibt und nicht ständig voller Krümel von der mitgeschleppten Brezel ist. Ja Brezel, das ist hier das Grundnahrungsmittel für unterwegs für ein schwäbisches Kind :) An diesen Käufen kommt keine Mama vorbei, die Brezel oder vielmehr das Laugengebäck hat hier Kultstatus.


 Und dann gibt es auch außen an der Tasche noch allerhand an Fächern. Schließlich schleppt eine Mama immer mindestens nochmal das gleiche an Gewicht in der Wickeltasche mit sich rum, wie sie auf dem anderen Arm an Kind trägt.


An der hinteren Seite der Tasche ist dann ein Windelfach, ein Feuchttücherfach und in der Mitte ein Fach für z.B. eine Flasche. Man kann auch ein Haarspray mitnehmen. Warum? Keine Ahnung, aber die Größe passt, ich hatte es an solch einer Flasche einfach abgemessen :) daher weiß ich, ein Haarspray passt da auch rein.


Diesem Außenbereich angeschlossen ist die Wickelauflage. Die Taschenklappe ist hier eben so konstruiert, dass man sie beim umklappen direkt als Wickelfläche nutzen kann. Daher hab ich den inneren Bereich der Taschenklappe auch aus beschichteter Baumwolle genäht. So ist sie abwischbar, wenn mal ein Malleur passiert.


Zu guter letzt befindet sich außen an der Tasche noch ein Fach. Hier kann die Mutter dann ihren Latte to Go aufbewahren, den sie sicher so manches Mal nötig hat :) Aber auch das U-Heft würde Platz finden, der Geldbeutel oder sonstige Utensilien wie Spielzeuge & Co.


Die werdende Mama hatte sich dann noch eine Befestigungsmöglichkeit für den Kinderwagen gewünscht. Die war so im Schnitt meine ich nicht vorgesehen. Weiß gar nicht, wenn dann hat sie mir nicht gefallen. Also hab ich zu dem normalen Tragegriff, den man im Übrigen mega vergrößern kann, noch eine Kinderwagenbefestigung angebracht.


Sowohl Tragegriff als auch die Kinderwagenbefestigung bestehen aus umfunktionierten Koffergurten. Die sind stabil und haben auch nötige Clips schon dran. Dadurch kann der normale Tragegriff einfach auch abgeklickt werden. Für die Kinderwagenbefestigung hab ich selbst noch zwei D-Ringe angebracht, für unterschiedliche Höhen, und dann am Ende einen Karabiner. Den kann man dann entsprechend einhängen und hat so nochmal Variabilität. 


Damit der Zwerg später nicht frieren muss, hab ich gleich die Wechselwäsche mit in die Wickeltasche "eingenäht" und so gab es aus einem wunderbaren Restsweat "Ninja" noch eine Kombi mit Pulli und Latzhose. Sowohl die Bündchen an den Armen, als auch die Beinbündchen können nochmal ausgeklappt werden, so dass die Kleidung sicher eine ganze Zeit mitwachsen wird.


So, das ganze Set hab ich bereits am Wochenende verschenkt. Ich hatte die Chance genutzt, dass meine Freundin bei mir zum Geburtstagsmädelsfrühstück war, welches wir im Aura in Aach-Linz hatten, ohne Männer und ohne Kinder - wie ruhig und wunderbar entspannend. Sie hat sich sehr darüber gefreut und wir haben nun gehofft, dass der kleine Mann mit dieser Ausstattung nun ein paar Tage schneller zu uns kommt :) Schau mer mol.....


Ach ja, statt teures Volumenvlies hab ich diesmal die Bodenputztücher vom Discounter verwendet. Die sind super, von der Größe her für die einzelnen Teile völlig ausreichend und haben einen tollen Stand. Außerdem kann man die ohne Probleme auch heiß waschen. Für die Wickelauflage musste eine "Sommerdecke"  vom Schweden herhalten, die hatte in 135 x 200 cm nur 2,99 Eur gekostet, für gleichwertiges Volumenvlies zahlt man ein vielfaches mehr und es ist nichts anderes, lässt sich auch gut verarbeiten.

 Die Tasche und der Inhalt werden heute verlinkt bei:
- Handmade on Thuesday
- DinstagsDinge
- TT - Taschen und Täschchen
- Sew Sweetness





1 Kommentar:

  1. Was für eine schöne Wickeltasche! Die würde mir auch gefallen, auch wenn ich (noch) keinen Bedarf dafür habe ;-)
    Da wird die neue Besitzerin auf jeden Fall lange Freude daran haben!

    Viele Grüße,
    Pia

    AntwortenLöschen