Dienstag, 27. September 2016

Buch "Stricken ohne Naht"

Werbung


Stricken ohne Naht
Seamless Knitting
Die innovative Stricktechnik für die schönsten Damenmodelle

Irina Heemann
248 Seiten
Hardcover mit verdeckter Ringbindung 15,6 x 17,8 cm
Stiebner Verlag GmbH, Grünwald
ISBN: 978-3-8307-0959-6
(UVP) € 19,90 [D]


Zur Autorin

Irina Heemann absolvierte nach ihrem Mathematikstudium ein Mode- und Textildesignstudium. Ihre Liebe zur Mode, zum Stricken und zur Mathematik brachte sie auf die Idee des nahtlosen Strickens. Sie arbeitet derzeit als Strickdesignerin, betreibt einen Onlineshop für Strickware und einen Blog, auf dem sie den Werdegang einzelner Modelle zeigt. Der Blog ist in der Vorbereitungsphase zum Buch entstanden.


Zum Inhalt


16 Modelle sind im Buch enthalten.Außerdem gibt es eine Einweisung zur Nutzung des Buches und auch einen Grundkurs zum Stricken von verkürzten Reihen. Am Ende des Buches wird auf die verwendeten Materialien verwiesen und man kann sich die Modelle, nochmal nach verschiedenen Kriterien sortiert, aussuchen und findet einen entsprechenden Querverweis.


Rezension

Stricken ohne Naht, stricken ohne späteres lästiges Zusammennähen der Einzelteile, stricken einfach nur an einem Stück. Ist das nicht ein Traum vieler Strickerinnen? Im Buch zeigt Irina Heemann, wie das geht. Und das nicht nur in der Theorie, sondern an 16 verschiedenen Modellen.

Das Buch beginnt mit einer Modellübersicht. Schon hier fällt einem auf, dass die Modelle alle etwas besonderes sind. Und auch die Modells sind sehr zauberhaft, anders als die in Hochglanzmagazinen, natürlich und nicht künstlich. 

Wichtig ist, dass man sich das Kapitel 2 "Vor dem Anschlagen" genau durchliest. Hier wird exakt beschrieben, wie vorzugehen ist, auf was man achten muss und welche Symbole was bedeuten. Es empfiehlt sich, hier ein Lesezeichen einzulegen, denn auf diese Seiten kehrt man gerade am Anfang immer wieder zurück.


In Kapitel 3 wird dann endlich beschrieben, wie das System funktioniert - mit verkürzten Reihen nämlich. Alle Arten der im Buch verwendeten verkürzten Reihen werden schematisch dargestellt und erläutert, so dass es auch für Stricker mit Anfängerkenntnissen geeignet ist. 
 

Nach einer Beschreibung der einzelnen Muster kommt man zu Kapitel 5, den eigentlichen Modellanleitungen. Diese sind alle im gleichen Schema aufgebaut. Es beginnt mit einer Materialbesprechung, zeigt auf, welche Muster verwendet werden und eine kurze Info zum Modell fasst die wichtigsten Eckdaten zusammen. 


Die darauf folgende Strickanleitung kommt eher nüchtern daher, fast schon wie eine Formelsammlung. Es empfiehlt sich meines Erachtens, diese zuerst kurz durch zu gehen, bevor man loslegt. Danach einfach Schritt für Schritt der Anleitung folgen, um zum Ziel zu gelangen. Da die Modelle in Schwierigkeitsstufen aufgeteilt sind, kann jeder individuell seinen Einstieg suchen und auch finden. 


In jeder Anleitung ist auch nochmals eine technische Zeichnung vorhanden. Anhand dieser sind einige Aussagen der Strickanleitung besser nachvollziehbar wie z. B. die Position der Maschenmarkierer und vor allem ist die Strickrichtung genau gekennzeichnet. 


Für einige Modelle gibt es Varianten, die auch nochmal erläutert werden. 

Ich hätte mir persönlich ein paar mehr Bilder gewünscht, gerade im Bereich der Grundkenntnisse über die verkürzten Reihen. Auf dem Blog kann man hier dann aber wiederum Beiträge aufrufen, die ausführlich die Vorgehensweise beschreiben und viele Bilder dazu enthalten. Auch bessere Detailaufnahmen der fertigen Modelle hätten mir geholfen, den Einstieg schneller zu finden. Denn gerade beim verstehen, an welcher Stelle die Reihe genau verkürzt wird, ist für mich eine Visualisierung von Nöten, da ich mich zu den Strickanfängern zähle.


Mit meiner begonnenen Weste gehe ich heute zu HOT und den Dienstagsdingen, auch wenn sie noch nicht fertig ist.....wird aber. Ich habe mich im übrigen für das erste Testmodell für eine günstige Superlana von Lana Grossa entschieden, in der Farbe kürbis. Wunderschön.

Dieser Artikel enthält Werbung. Beim Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, auf den Inhalt meiner Rezension hatte der Verlag keinen Einfluss, es wurden hierzu ebenso keine Vorgaben gemacht.

Bilder aus dem Buch "Stricken ohne Naht " vom Stiebner Verlag, Bildrechte liegen allein beim Verlag.

Kommentare:

  1. Liebe Katrin,

    Du hast mein Buch ganz wunderbar beschrieben!
    Wenn Du Hilfe beim Stricken brauchst, dann melde dich bitte bei mir.
    Übrigens: ab nächste Woche werde ich genau diese Weste (Lieblingsteil von sehr vielen ;-)) chritt für Schritt auf dem Blog erklären. Und wenn die Herangehensweise einmal verstanden ist, dann kann man die restlichen Modelle ganz ohne Probleme stricken.

    Ich würde mich freuen von dir zu hören,
    herzliche Grüsse
    Irina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Irina. Und ja, ich brauche sicher Hilfe, bis der Knoten im Hirn richtig aufgeht. Ich habe inzwischen deinen Blog in meine Leseliste eingefügt, so kann ich gleich sehen, wenn es die ersten Tutorials zur Weste gibt. Bin schon sehr gespannt.

      LG Katrin

      Löschen
  2. Ich verspreche dir, dass der Knoten auf jeden Fall platzen wird!

    Herzlichst
    Irina

    AntwortenLöschen