Montag, 4. Juli 2016

Low Carb Rührkuchen - einfach und schnell gemacht

Heute möchte ich mal wieder ein Low-Carb-Kuchenrezept für euch posten. Diesmal was für die fixe Hausfrau, wenn der Süsszahn nagt und man keine Zeit hat, einen aufwendigen Kuchen in drei Stunden zu kreieren.


Rezept:

1 Ei und 2 EL Erythrit (oder Stevia)
Vanille
1 TL Kokosöl
3 EL Mandelmehl
1 TL Backpulver
2 EL Dinkelmilch (oder Sojamilch, Haferdrink etc)
1 TL Kakao (stark entölt aus dem Reformkostladen)
optional Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse usw.)

Zubereitung:

Das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen, Vanille und 1 TL leicht erhitztes Kokosöl dazu einrühren. 3 EL Mandelmehl mit 1 TL Backpulver vermischen und in die Eimasse geben, danach je nach Konsistenz die 2 EL Dinkelmilch (evtl. mehr) dazugeben, damit eine homogene Masse entsteht. Die Hälfte der Masse in Muffinförmchen oder kleine Einweg-Backformen oder ähnliches geben. Den restlichen Teig mit dem Kakao vermischen, ggf. noch etwas Dinkelmilch dazu, damit der Teig nicht zu fest wird. Dann über dem hellen Teig verteilen und mit der Gabel oder einem Stäbchen einmal so durchziehen, dass das typische Marmorkuchenmuster entsteht. Wer möchte kann optional in den Teig noch Nüsse einrühren.

Der Kuchen kommt nun für etwa 30 Minuten (Stäbchenprobe!) in den vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze.


Lasst es euch schmecken!

Und da es mich immer freut, wenn ein Rezept glückt, was bei Low-Carb-Anfängern nicht immer der Fall ist, kommt das zu den Montagsfreuden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen