Dienstag, 28. Juni 2016

Jeans-Sew-Along bei metterlink - der Zuschnitt

Getreu dem Motto "lieber spät als nie" hier mein aktueller Post zum Stand der Jeanshose, ähm, wohl besser der Jeanshosen, denn ich habe mich in letzter Sekunde noch dazu entschlossen, wagemutig an zwei Hosen zu gehen. Wenn schon, denn schon :)

So wird es jetzt neben der Jalie-Jeans in einem tollem, festen Jeansstoff in "richtigem" jeansblau


auch noch eine Girlfriend in schwarzem, dünnen Jeans genäht. Die Girlfriend ist bereits zugeschnitten und wartet auf den Einsatz der Nähmaschine.


Jedoch tauchen zwei Fragen bei mir auf, die mir sicher die ein oder andere von euch beantworten kann. Zum einen, welche Vlieseline nehme ich für den Bund? Ich hasse es, wenn der Bund steif ist wie ein Stück Eisen. Der Bundfix ist eben genau so, richtig steif, fast schon kartonig. Außerdem geht der bei der Girlfriend nicht, weil dort der Bund leicht gebogen und viel höher ist. Ich habe hier mal zwei Vliese probegebügelt auf einem Reststück von dem Jeansstoff. Einmal eine H250 und einmal einen elastischen Vlies, den man auch für Shirts oder Wäsche etc nehmen kann (war mal in einer Wundertüte von Comazo). Was würdet ihr nehmen bzw. was nehmt ihr bei eurer Jeans?


 Und dann noch die Frage nach dem Kontrastgarn. Ton in Ton ist nett, aber mehr eben auch nicht. Nun hab ich einige Farben probiert, die ich auf der Rolle gut finde. Von links nach rechts: tiefes rot, jeansocker, helleres ocker, silberweiß, cremeweiß. Was wäre euer Favorit? Genommen hab ich hier zum testen den dreifachen Geradestich, der sehr gut geeignet ist für Ziernähte an einer Hose. Ich hoffe, man kann den Jeansstoff einigermaßen gut erkennen, er ist schwarz, die Innenseite hell.


So, mit diesem meinem Post geht es noch zu Marina und auch noch zu HOT.

Für alle, die nochmal die Agenda für den Sew-Along sehen möchten, hier bitte sehr:


Kommentare:

  1. Hallo. Spontan gefällt mir rot und silberweiss. Wow. Gleich 2 Stück. Bin gespannt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, bei mir war der Favorit weiß und auch eben das rot :)

      LG Katrin

      Löschen
  2. Ähm, ich habe gar keine Vliseline benutzt. In meiner Anleitung (Ginger) war auch keine Hinweis darauf.
    LG, Frilufa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmmh, komisch. Ich war der Meinung, Vlieseline braucht es immer. Nur bei richtig festem Jeans nehme ich keine, da reicht die doppelte Lage Jeans. Aber bei dünnem Jeans, wie es bei meiner Girlfriend der Fall sein wird, da lummelt der Bund ja nachher rum. Allein wegen der Knöpfe ist hier eine Vlieselineunterlage zwingend notwendig, dass am Ende nix ausreißt.

      LG Katrin

      Löschen
    2. Bei der Ginger kann man den Bund verstärken, muss aber nicht. Aber an den Knöpfen sollte man tatsächlich etwas unterbügeln. Ich umgehe im Übrigen die Vlieseline meist dadurch, dass ich den Jeansbundinnenseite aus Baumwollstoff nähe. Deshalb kann ich dir bei der Einlage nicht so richtig weiterhelfen, würde spontan aber zur elastischen greifen!
      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
    3. Danke dir liebe Marina. Ich muss einfach nochmal überlegen und probebügeln. Beim dünnen Jeans geht es nicht ohne Einlage, das ist zu lummelig ;-)

      LG Katrin

      Löschen
    4. Hallo Katrin,
      ich habe deine Frage eben auf Marinas Blog gelesen und ich würde fast zu H250 tendieren. Ich habe eine Hose aus Leinen genäht (was ja auch nicht so fest ist) und dabei H250 benutzt und bin ganz zufrieden damit. Der Bund ist fest, aber 'erschlägt' einen nicht. Und gibt Halt für die Knöpfe.
      Liebe Grüße
      Caroline

      Löschen
    5. Hi Caroline, ich empfand eben die H250 als schon sehr steif. Ich habe heute nach langen Überlegungen im Stoffhaus alles probe gefühlt, die haben da eine Art Musterbuch. Im Endeffekt hab ich mich für die G710 entschieden, eine Gewebeeinlage. Die hat sich richtig angefühlt.

      LG Katrin

      Löschen
  3. Ich verwende für den (Form-) Bund eher eine festere Vlieseline, aber ich denke, da hat jede so ihre Vorlieben. Auf jeden Fall verstärke ich nur den äußeren Bund. Ich bügele auch immer Vlieseline auf den Schlitzbeleg, damit sich die Kante der vorderen Mitte nicht verzieht.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, so werde ich es machen, nehme auch sonst immer nur für außen.

      LG Katrin

      Löschen