Freitag, 12. Juni 2015

Rückblick Heidelbergkurzurlaub im Mai

Ja, wir waren im Urlaub. Na zumindest heißt das bei uns so, wenn wir mal mehr wie 1 Tag frei haben und ausspannen können. Ist nicht ganz so einfach, wenn beide Verdiener in der Familie selbständig sind, denn hast du frei, hast keine Einnahmen - ja so ist das, nix Urlaubsgeld, Lohnfortzahlung und all so Kram. Also beschränken sich unsere Urlaube auf maximal eine Woche.

Am 15.5. hatten wir unseren 5. Hochzeitstag und da es geschickt auf einen Brückentag fiel, haben wir die Chance ergriffen und ein paar Tage frei genommen. Glücklicherweise wohnt mein Bruder mit Familie in Leimen. Das ist direkt bei Heidelberg und dort ist es wunderschön. Also die Kurze eingepackt, eine Tasche gerichet und für 4 Tage dort hin. Hier ein Paar Eindrücke von dort:



 
 Und dann hatten wir da noch einen Erlkönig entdeckt:



Euch allen ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 11. Juni 2015

Eine Alegra zur Probe

Ja genau, so mache ich es bei neuen Schnitten fast immer: ein Probemodell. Oft schon haben die Schnitte nicht auf Anhieb gepasst, denn ich bin wie 95% aller anderen Damen auch nicht aus dem Automaten und somit nicht perfekt proportioniert. Will heißen, ich hab ein Kreuz wie ein Kampfringer und eine Hüfte wie ein kleines Mädchen :) Soviel zur Theorie. In der Praxis lief mir die letzten Wochen immer mal wieder eine genähte Alegra von Milchmonster über den Weg. Gefallen daran gefunden, bestellt und schwupps in meiner Comazo-Tüte ein Probestöffchen herausgekramt. Dies ist also mein erster Streich. Eine Alegra in Singlejersey marine, umrandet mit einem Rollsaum in grau/blau.




Die Passform ist soweit ok, lediglich die Ärmel könnten etwas bequemer in Höhe der Bizeps sein. Mag aber auch am Jersey liegen, der ist nicht bis in die ewigen Jagdgründe dehnbar. Dennoch hab ich beim Zuschnitt der zweiten Alegra nicht nur einen anderen Stoff verwendet, sondern auch die Ärmel 1 cm verbreitert, soll ja zum überziehen sein.



Damit renne ich jetzt noch ganz schnell zu RUMS, bin ja eh schon mehr als spät dran.

Ach ja, für alle, die es bemerkt haben. Das Bild mit mir in der Alegra ist noch ohne Rollsaum. Die sind gestern entstanden, der Fotograf war beim Arbeiten, also mit Selbstauslöser und der Saum kam vorhin erst an die Jacke. Ändert aber an der Passform und der Trageoptik ja nix ;-)

Sonntag, 7. Juni 2015

MiniSun als Sommerkleid

Auch ich bin regelmäßige Leserin von Evis Blog aefflynS - to go und habe dort dann auch die Entstehung des Tops verfolgt. Evi stellt den Schnitt wie immer kostenfrei zur Verfügung, vielen Dank ihr an dieser Stelle dafür. Der Schnitt ist toll, absolut größengerecht und man kann schön mit ihm spielen und immer ein klein wenig abwandeln. So hatte ich ein Stück Stoff, welcher nach dem Zuschneiden des MiniSun-Tops in Gr. 110 (wollte es etwas reichlicher) nur noch einen Streifen von vielleicht 10 cm übrig ließ. Damit kann man echt nichts anfangen, vielleicht würde es mal für einen kurzen Ärmel reichen. Also hab ich mir gedacht, ich setze ein Stück Bündchen dazwischen, dann noch den restlichen Stoffstreifen dran und fertig ist ein luftiges und bequemes Sommerkleidchen für den Kindergarten. Marie fand es prima.....