Donnerstag, 4. Juni 2015

Sommerkleidchen

Naja, eigentlich sollte es eine Kopie eines von mir heiß geliebten Blutsgeschwister-Kleides werden. Aber eigentlich war der Schnitt doch auch schon abgenommen und gut vorbereitet. Ja, eigentlich eben nur. Denn eigentlich hatte nur eine Markierung der Brusteinsätze gefehlt und so nahm dann das Dilemma seinen Lauf.....

Wie gesagt, ich hatte mir von einem Lieblingskleid den Schnitt abgenommen, die möglichen Nähschritte schon mal notiert und hab das Kleid in Gedanken bereits genäht gehabt. Dann geht es bei mir immer schnell und es kommt anders, als es kommen sollte. Wenn ich erst einmal an der Nähmaschine sitze, gibt es kein Halten mehr und mein Verstand setzt aus und ich höre Stimmen, die mir zurufen, los näh, näh, näh was das Zeug hält :) Im Ernst, ich nehme mir immer vor, strukturiert und sortiert zu nähen, eins nach dem anderen. Aber meist nach dem zweiten oder dritten Schritt, zum Beispiel in den E-Books, geht es los. Dann löse ich mich von der Anleitung und "mach mal einfach so, eben so wie ich denke und meist funktioniert das problemlos und die Ergebnisse sind wirklich tragbar. Naja, diesmal nicht. Das Oberteil war fürchterlich und dann packte mich die Wut und ich schnitt es einfach am Verbindungsstoff Oberteil/Rock durch.

Gut dachte ich mir, dann hab ich jetzt eben einen Rock. Einen Rock? Hä? Ich trag doch so gut wie keine Röcke und der hat eine Omalänge und eine furchtbare Form, als Rock. Kurz gekrummelt und geschmollt und dann schnell meinen Universal-Top-Schnitt von Elna hervorgekramt. Ausgemessen, abgesteckt, zugeschnitten, rangebastelt und heraus kam dann dieses Sommerkleid:




Und nach den ganzen Strapazen muss ich mich erst einmal ausruhen....immer diese Aufregung mit mir beim nähen....


Damit düse ich jetzt noch schnell zu RUMS.

Mittwoch, 3. Juni 2015

Nosh-Beanie

Beim surfen durch die weite Welt der Blogs bin ich irgendwann mal auf das Freebook von NOSH gestossen, die Nosh-Beanie. Ich fand die cool, dachte, einfache Stofflage oder doppelt mit dünnem Singlejersey ist die durch das Schild ein optimaler Begleiter für den Sommer. Außerdem hockt sie lässig, drückt nicht und ist absolut stylisch. Naja, soviel dazu, was die Mutter dachte. Das Kind sah es am Ende anders und weigerte sich, die Mütze aufzusetzen. Nicht mal für Fotos war sie bereit und so musste Julia mal wieder herhalten und die Mütze wurde noch am selben Tag an die Elena verschenkt....die hat sich darüber gefreut.


Sonntag, 31. Mai 2015

Ja die kleine, schöne, flinke Biiiiiiiiiiiiiene Majaaaaaaaaaaaaaaa

...ist auch bei uns unterwegs, entdeckt im Garten beim Herumtoben :)



Genäht hab ich ein Kleid für Marie nach dem Freebook "Quickly" von nEmadA. Wirklich toll in Kombination und Ausführung. Ich hab der Kurzen Taschen in die Seitennaht eingenäht, weil sie sich sonst ständig beschwert, wenn ein Kleidungsstück keine Taschen hat. Der Kommentar darauf, O-Ton Marie "aber ich will gar keine Taschen Mama". Das ist doch zum Haare raufen oder? Macht man Taschen ist es doof, sind keine drin, wird auch gemeckert. Nun ja, jetzt muss sie erst einmal leben mit einem Kleid mit Taschen. Der Stoff ist von Stoff und Liebe und hätte eigentlich einer meiner Streichelstoffe werden sollen. Aber zu viel unbenutzte Stoffe nur zum streicheln sind ja auch blöd gel ;-)





Wünsche euch allen einen schönen und sonnigen Sonntag!