Freitag, 22. August 2014

Ballonkleid "Marie" für meine Marie

Ich würde mal sagen, der Name ist Programm und es passt zu meiner Maus wie Faust aufs Auge, Deckel auf Topf oder Arsch auf Eimer :) Ich hab den Schnitt bei FeeFee gesehen und direkt hier bestellt. Ratzfatz war der Schnitt da, früh bestellt und am Abend kam dann schon der Schnitt per Mail. Richtig flink ist die Melanie gewesen. Und der Schnitt ist super. Nicht nur, dass das Schnittmuster toll zum kleben und verarbeiten ist, es passt auch alles so, wie es sein sollte. Nicht immer ist das der Fall, leider. Also Schnitt gebastelt und flux in die Restekiste gegriffen. Da lag noch dieser Stoff, den ich vor fast zwei Jahren, als ich mit dem Nähen begonnen hab, in den Händen hatte und für Marie die erste Kinderkrippentasche nähte. Kombiniert mit einem rosa Sanettajersey und einem Türkis/weiß gestreiften Bündchenstoff kam diese Variante der Marie heraus:


Es sieht einfach entzückend aus an der kleinen Marie. Die Kapuze hab ich weggelassen, da ich es zum einen als Übergangskleid nutzen möchte und Kapuzen nicht immer praktisch finde. Ich nähe sie ja gerne mit doppelter Stofflage, damit man die Nähte nicht sieht. Dann werden die aber immer so schwer und ziehen alles etwas nach hinten und im Kindersitz im Auto finde ich die auch eher hinderlich. Aber im Winter wird mir sicher nochmal solch eine Marie unter die Nadel hüpfen und dann klar mit Kapuze. Mehr schöne Varianten könnte ihr bei FeeFee auf dem Blog sehen.

Euch allen ein wunderbar sonniges Wochenende! Und das Kleidchen kommt jetzt noch gschwind zu Meitlisachen.

Donnerstag, 21. August 2014

RUMmS kam das Stoffregal von der Decke

Ja genau so war das. Vor zwei Wochen machte es RUMmS und das Stoffregal brach zusammen. Neeeeein, nicht wegen Überfüllung, sicher war das nächtliche Gewitter Grund dafür ;-) so zumindest meine Verteidigung meinem Gatten gegenüber. Naja, da blieb ihm nix anderes übrig, als etwas neues zu bauen. Schließlich will ja kein Mann der Welt eine mürrische Ehefrau zu Hause, die stündlich über die Mißstände in ihrem Nähzimmer klagt. Na und wo er schon dabei war, musste auch das Problem der Garne und Overlockkonen gelöst werden. Also hat er auch da sein Werkzeug in die Hand genommen und gemacht. Heraus kamen zwei neue Garnrollenhalter, einmal nur für Overlockkonen und einmal für normales Nähmaschinengarn inklusive Aufbewahrungsbox für Knöpfe, Kordelenden & Co. Und natürlich ein neues Regal, 2 Meter hoch und auch fast 2 Meter breit (und im Grunde schon wieder zu klein). Und genau das ist mein RUMS, ist ja für mich. Ja ok, nicht alles alleine gewerkelt und mit viel Hilfe von meinem Göttergatten, aber mitgeholfen :)


Und nun dreh ich noch eine Runde bei den Mädels von RUMS.