Donnerstag, 19. Juni 2014

Sommer, Sonne......kurze Hose mit Top

Ja, endlich hab ich es geschafft. Nicht nur, dass ich es endlich mal geschafft habe, die seit ewigen Zeiten hier schon liegende Lutterloh-Hose zu nähen, sondern ich hab es auch endlich geschafft, einen RV mit Über- und Untertritt zustande zu bringen. Und am Ende frag ich mich, warum ich mich so dagegen gesperrt habe, denn mit dieser Anleitung ging es sehr gut. Das Video dazu finde ich etwas unglücklich. Da hier sehr dunkler Stoff verwendet wurde, braucht man fast schon Adleraugen, um zu sehen, was passiert.

Na wie gesagt, es handelt sich bei meinem RUMS dieser Woche um eine kurze Hose und ein Top. Der Schnitt für das Top ist wie immer der von Elna. Das hat eine super Passform und ist schnell genäht. Um den Farbenmix-Stoff noch etwas zu individualisieren hab ich eine Flockfolie in rot geplottert. Am Ende schaut es fast so aus, als gehöre es zum Stoff dazu. Die Datei zum Plottern findet ihr als Freebie hier.

Die kurze Hose ist nach einem Schnitt von Lutterloh aus dem Heft Nr. 281. Lediglich die Schnallen an den Beinen habe ich weggelassen. Der Stoff ist der Rest von der kürzlich genähten Boyfriend Jeans, also ein Stretch-Jeans.


Für alle Lutterlohjaner hier noch kurz zusammengefasst meine Arbeitsschritte:
- Schnitt erstellen und Stoffteile alle zuschneiden
- vordere Taschenbeutel auf Vorderteile aufnähen
- hinteren Taschenbeutel auf vorderen aufnähen
- Seitennähte schließen
- RV einnähen (nach Anleitung)
- Schrittnaht schließen
- Bund annähen, verstürzen und absteppen
- Saum umnähen
- Knopf anbringen
- ggf. noch Gürtelschlaufen wenn gewünscht annähen

Nun dreh ich mal noch kurz eine Runde bei den RUMS-Mädels. Euch einen schönen Feiertag!

Dienstag, 17. Juni 2014

Viele Klinik-Mützen für krebskranke Kinder

Vor einiger Zeit kam ich durch Zufall auf den Blog von Madita und habe dort von diesem Klinik-Mützen-Projekt gelesen. Ich fand das toll und dachte mir, das will ich auch, mithelfen, ein Paar Kinder glücklich zu machen. Da ich immer recht viel Jersey hier habe und so eine Mütze eben mal ratzfatz genäht ist, hat man auch gleich ein paar Mützen beieinander.

Endlich hab ich es nun geschafft, die Mützen mal in einen Karton zu packen und an JoChaLu & Ellle zu schicken, zwei Mädels, die sich rührend um das Projekt kümmern, einen kleinen Laden in Ratingen haben. Ich hoffe, die Mützen machen ein paar Kindern eine große Freude und werde versuchen, immer mal wieder Mützen von Stoffen, die ich nicht mehr brauche, zu nähen. Hier ist meine Ausbeute von der ersten Aktion:


Ich wünsche mir, dass es noch viele Mädels in der Bloggerwelt gibt, die nun von diesem Projekt hören und auch Nadel, Faden und Stoff in die Hand nehmen und das Projekt weiter verbreiten.

Montag, 16. Juni 2014

"Hamburger Liebe" trifft den Bodensee

Ja, nun ist es soweit. Der Norden kommt in den Süden, die "Hamburger Liebe" trifft endlich den Bodensee.

Ihr glaubt ja nicht, wie glücklich ich war, als ich kürzlich spontan im "Kinderstoffzimmer" in Radolfzell war. Ein toller Laden, eine klasse Besitzerin und die Stoffe dort, ein Traum für alle, die Stoffe lieben. Ich bin klar nicht ohne Tüte rausmarschiert :) und habe mir dort zwei Hamburger-Liebe-Stöffchen und sonst noch Kleinkram gekauft. Ursprünglich wollte ich den Elephant Love für mich und mir daraus nochmal ein Top nähen. Aber als ich ihn sah, nein ich korrigiere mich, als Marie ihn sah, meinte sie nur "das ist meiner". Nachdem sie das allen Leuten erzählt hatte, war es irgendwie gebongt. Am Sonntag waren wir dann in Uhldingen am Hafen, dort gab es einen tollen Kunstmarkt, direkt am Wasser. Und da wollte ich Marie natürlich nix von der Stange anziehen, wobei, Marie hat eigentlich gar nix mehr von der Stange im Schrank, ehrlich, nur noch die Socken und die Schuhe und ab und zu Unterwäsche werden gekauft.

Genäht hab ich ein einfaches Hängerchen, jederzeit tragbar, saubequem und ohne Schnick und Schnack, der Stoff ist doch schön genug. Der Schnitt ist aus einer Ottobre, welche weiß ich gar nicht mehr.


Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart!

Sonntag, 15. Juni 2014

Kleeblüten die Zweite

Von dem Kleeblütenstoff hatte ich nur noch ganz wenig übrig, also von dem in rosa, der in lila war ja durch mein Top komplett aufgebraucht. Daraus entstanden ist ein Sommertop mit Bindeträgern nach einem Schnittmuster von Räuberdesign, welches kostenlos zur Verfügung steht. Zum nähen ist es recht einfach und auch gut im E-Book beschrieben. Ich würde es bei Marie lediglich etwas enger am Halsausschnitt machen, so dass die Träger nicht mehr so über die Schulter rutschen. Ansonsten ist das super für die Kita, denn in einer Waldorfeinrichtung ist man ja viel draußen und bei dem Sonnenscheinwetter kommt so etwas dann genau richtig.

Da Marie diesmal beim Fotoshooting nur Quatsch gemacht hatte, kam nur ein zeigbares Foto dabei heraus. Also musst die Julia mal wieder herhalten :)


Euch allen noch einen sonnigen Sonntag!