Freitag, 9. Mai 2014

Handmade für die Waldorfkinderkrippe "Gänseblümchen"

Marie geht ja seit Januar in eine Waldorfkinderkrippe. Dort ist es wunderbar für die Zwerge, alle sind so einfühlsam, das Kind steht absolut im Vordergrund. Die Krippe befindet sich hier in unserer Nähe, integriert in die Dorfgemeinschaft Lautenbach. Ein tolles Projekt wie ich finde. Hier leben und arbeiten behinderte Menschen in Gemeinschaften, werden von Gruppenleitern betreut. Ganz viele Werkstätten gibt es inzwischen dort und es werden ganz tolle Produkte hergestellt und vermarktet.

Am letzten Sonntag hatte die Dorfgemeinschaft und der Kindergarten ein Frühlingsfest, Tag der offenen Tür und es war mächtig was geboten. Natürlich sind im Waldorfkindergarten die Eltern stark gefordert und so war unsere Krippengruppe für das sehr beliebte Kinderschminken verantwortlich. Da wir demnächst den Garten der Kinderkrippe, die ja erst ganz neu gebaut wurde, herrichten, braucht es sicher noch einiges an Spielzeug und sonstigen Anschaffungen. Waldorfeinrichtungen finanzieren sich weitgehend selbst und da hatten wir Mütter uns überlegt, wir könnten Handmade-Produkte anbieten und verkaufen, den Erlös 100% der Kinderkrippe zukommen lassen. Gesagt getan und jeder tat, was er kann :) Wir hatten ein paar Sommerhüte (Schnittmuster von Schnabelina), Kirschkernkissen, Kirschkernmäuse und Lavendelherzen. Und ich hatte dann Abend für Abend Babyschühchen gestrickt.....es war ein toller, sonniger und gelungener Sonntag.

Hier noch ein paar Eindrücke:




Ich habe, um diese Kirschkernmaus zu nähen, für mich ein Schnittmuster gemacht und würde es, sofern Interesse besteht, gerne mit euch teilen. Hinterlasst mir einfach einen Kommentar. Bei genügend Interesse werde ich dann in den nächsten Tagen eine Kurzanleitung mit Bildern und eine PDF mit dem Schnitt hier auf meinem Blog posten. Die Maus ist hier in meinem Fall mit 250 g Kirschkernen gefüllt. Es können aber auch anderes Füllmaterial wie z.B. Weizenkörner oder Kräutermischungen verwendet werden.

Donnerstag, 8. Mai 2014

Jalie Nr. 2805 in zwei Varianten

...ist es diesmal geworden. Ich finde die Passform des Shirts sehr schön und vor allem größengerecht. Es arbeitet sich auch schnell und die unterschiedlichen Möglichkeiten, die das Shirt bietet, machen es vielfältig.

Diesmal hab ich ein erstes Probeshirt mit einer Poloshirt ähnlichen Knopfleiste genäht. Hierbei sind die Knöpfe bei mir aber nur Dekoration, eine Funktion bedarf es nicht, zumindest nicht in meinen Augen. Vernäht hab ich klar wieder ein paar Stoffreste von Comazo.




Und dann gab es auch aus einem Comazo-Mikrofaserstoff noch ein Basicshirt nach demselben Schnitt. Am Hals hab ich das Bündchen feste gezogen, damit eine kleine Raffung entsteht.


Und nun geht es ab zu RUMS mit den beiden Shirts. Dort erst einmal noch spickeln, was die anderen Mädels alles so feines gezaubert haben..........