Donnerstag, 27. März 2014

Wohlfühlpulli

Dieses Mal war mein RUMS-Projekt ein richtiger Wohlfühlpulli. Als Vorlage diente ein Schnitt einer Seidenbluse aus dem Heft "Spaß beim kreativen Nähen". Im Heft selbst sind viele Grundschnitte vorhanden, ohne viel Schnick und schnack, absolut leicht zu nähen und alltagstauglich. Aus der auf dem Cover abgebildeten Seidenbluse hab ich einen Jerseypullover gemacht. Die Schnittmusterbögen stimmen leider nicht mit den im Heft beschriebenen Bögen überein. Ich hab bestimmt 15 Minuten gesucht, auf welchem der Bögen denn nun dieses Schnittmuster ist. Aber einmal gefunden, näht sich dieser Pullover, da er nur aus zwei Teilen und den Bündchen besteht, recht fix und ist ein tolles Projekt für Zwischendurch. Hab ihn gestern nochmal in dunkelblau zugeschnitten und in einem Streifenjersey als Kurzarm-Variante. Die Jerseys sind aus einer Restetüte von Comazo.

Dienstag, 25. März 2014

Einfach zauberhaft....

...ist Marie im Moment, wenn wir Bilder von den entstandenen Kleidchen und Pullovern und all den anderen Dingen machen. Aktuell macht ihr das fotografieren richtig Spaß. Ich hab am Wochenende das Kleid von "Alles-für-Selbermacher" genäht. Das Kleid ist richtig toll, leicht und schnell zu nähen und richtig praktisch. Vielen Dank euch, dass ihr das Schnittmuster kostenlos zur Verfügung stellt. Ich habe oben zwei Drücker befestigt und ganz normale Baumwolle vom Stoffmarkt benutzt, die ich noch zu Hause liegen hatte. Etwas groß fällt es aus, aber das ist nicht schlimm, denn so ist es rundherum bequem für die Marie:


Das Kleidchen wandert jetzt zur Linksammlung für kostenlose Schnittmuster.


Dann hat sie nochmal unbedingt im letzten Trotzkopf abgelichtet werden wollen. Den Schnitt übrigens findet ihr hier.



Und mein Strickärgernis ist fertig geworden. Ich vermute zwar, dass es nicht richtig passen wird, aber immerhin ist es fertig. Ich hab mir das Hirn zerbrochen, um zu wissen, wie man diese Hose näht, vor allem beim Schrittteil. Wenn ich nicht meinen Telefonjoker Laura gehabt hätte (an dieser Stelle dir meine Gute nochmal vielen Dank :)), dann lägen jetzt noch zwei Beine in meinem Strickkorb.