Dienstag, 2. September 2014

Hemdenrecycling für Fortgeschrittene

Ich hatte euch ja vor kurzem schon gezeigt, dass man ein Olles Herrenhemd nicht wegwerfen muss und daraus tolle Kinderkleidung zaubern kann. Hier war es eine Sarouelhose und hier eine Hose mit einem Hemd.

Nun möchten wir Mamis von der Waldorfkinderkrippe für den Herbstbasar wieder einen kleinen Verkaufsstand machen, um Geld in die leeren Kindergartenkassen zu bringen und hatten uns Nähprojekte überlegt. Und wo passt Recycling besser als in Waldorfeinrichtungen. Also bin ich im Moment gerade dabei, zum einen Hemden zu sammeln und außerdem ein paar Ideen umzusetzen, um zu sehen, was wir alles machen können mit wenig Aufwand und vor allem wenig zugekauften Material. Gut, das hier gehört jetzt nicht dazu, zumindest nicht der Hoodie, denn da hatte ich noch Jersey benötigt und einiges an Bündchen. Aber das Schnabelina-Kinderröckli eignet sich auf jeden Fall und da Rosi dann den Verkauf bis 20 Stück erlaubt, sind wir hier auch auf der sicheren Seite, denn so viele werden es bestimmt nicht.

Das Oberteil hab ich im Grunde frei Hand gemacht. Die Ärmel und die Kapuze und die Länge hab ich von einem Sweatjacke von Marie abgenommen.


Kommentare:

  1. Klasse Dein Recycling . Gefällt mir super gut . Kaum zu glauben was man so alles aus alten Hemden machen kann ;)Bin gespannt ob Dir noch mehr einfällt .

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin,
    das ist eine traumhaft schöne Kombi, ich bin echt begeistert!
    Beste Grüße, Nina

    AntwortenLöschen