Donnerstag, 22. Mai 2014

Jumpsuit aus der burda 06/2014 Modell 128

Ich hatte die neue Burda in den Händen und diesen Schnitt direkt auf der Titelseite entdeckt. Toll, dachte ich mir, den will ich haben. Aufgeschlagen und die Anleitung gelesen. Oh je, hatte ich mir gedacht, das wird im Leben nix, das kapiert kein Mensch. Eigentlich immer so bei den Anleitungen in den Heften, kurz, knapp und im Grunde völlig unbrauchbar. Naja, ich als Lutterlohjanerin hab davor doch keine Angst, dachte ich mir und hab mit einem Probestoff, den ich aus meinen Comazo-Resten herausgekramt hatte, begonnen, alles zuzuschneiden. Ich hab ganz schön geschwitzt, denn an einigen Stellen der Anleitung hab ich so überhaupt nicht begriffen, was mir der Autor damit sagen wollte :) Am Ende kam dann aber doch ein, wie ich finde, ganz brauchbares Modell heraus, durchaus auch in der Öffentlichkeit tragbar. Und ich muss sagen, so schwer war es dann doch nicht. Am schlimmsten war der Stoff, der ist eine Art Microfaserstoff, sehr schwer und ich musste ihn fast schon durch die Overlock prügeln, damit überhaupt etwas ging. Na schaut selbst, wie das Endergebnis aussieht:



Jetzt klick ich mich mal noch zu RUMS, bring meinen Jumpsuit dahin und schau, was die anderen alles schönes gezaubert haben.

Kommentare:

  1. Ein Traum liebe Katrin!
    Steht dir hervorragend und besonders das dritte Photo ist wunderschön!
    Ich bin auch immer überfordert mit den Burdaanleitungen. Da ich mir ja bisher noch keinen Nähkurs gemacht hab, bin ich über bebilderte step by step Anleitungen immer froh.
    Burda Anleitungen lesen sich schon immer so kompliziert, dass ich die Lust verliere. Hier liegt z.B. seit Ca. 3 Monaten mein fast fertiges Maxikleid rum und ich kann mich nicht aufraffen es weiterzunähen.
    Die Ottobre Anleitungen find ich deutlich verständlicher...

    Die allerliebsten Grüße

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ist der Klasse... ich bin sprachlos, total begeistert und baff....
    Man sieht dem Ergebnis nicht die geringste Mühe deinerseits an. Der Jump-Suit schaut einfach perfekt aus, und steht dir ganz ausgezeichnet. Auch der helle Stoff ist perfekt für deinen Teint - wenn von dir auch nur ein Probestück, finde ich es einfach großartig!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch total begeistert! Toll schaust du aus!
    Und ein Sahnestück hast du gemacht!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  4. Boah, Katrin, was ist denn das für ein Traum?!

    Sieht super aus und steht dir (logisch?!) ganz hervorragend. :-)

    Ähm, ja, Burda, mit denen stehe ich auf Kriegsfuß - meine erste Bluse war, dank Burda, auch gleichzeitig meine letzte!
    Grottenschlechte, grauenvolle komplizierte und absolut unverständliche Anleitungen.
    Leider bin ich im Klamottennähen nicht gut genug, um auf eine Anleitung verzichten zu können und so bleibt es bei mir immer bei Dingen, zu denen ich mir ein ebook kaufen kann. ;-)

    Umso besser, wenn du dir da mit Lutterloh helfen kannst. :-)

    Wenn das hier jetzt ein Probestoff war, aus welchen Stoff nähst du dann das nächste Modell??

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabine. Ich mach erst nochmal ein Modell, welches ich ein wenig abwandle. Auch hier nehme ich noch einen Stoff aus der Comazo-Krabbeltüte :) Schwarz/schwarz oder Schwarz und Oberteil Türkis. Das muss ich noch schauen. Allerdings lasse ich hinten das gesmokte weg und vorne die Tittenbänder. Eventuell werden die Füße unten offen bleiben a la Marlene. Für den Jumpsuit wie im Original hätte ich vielleicht mal noch einen leichten Jeansstoff versucht. Das weiß ich aber noch nicht genau.

      LG Katrin

      Löschen
  5. Hab ja schon geschrieben , scharfes Teil . Steht Dir wirklich super . Bin sehr gespannt in welcher Farbe Du ihn mit dem nächsten Stoff nähst . Muss sagen mir gefällt er super
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wirklich gut aus. Und was die Burda Anleitung angeht... Das ist eine Geschichte für sich. Die Anleitungen versteht nicht mal meine Großmutter und die ist immerhin Schneiderin...
    Ich bin schon auf das nächste Modell gespannt.

    AntwortenLöschen
  7. Danke euch allen und es freut mich, dass das Modell trotz kleinerer Nähärgernisse doch so ansehnlich geworden ist. Wie ich Sabine schon geantwortet hab, weiß ich noch nicht ganz genau, ob und wie ich das nächste Originalmodell nähe. Auf jeden Fall wird diese Woche noch eine abgewandelte Version genäht, dann eben wie schon beschrieben in schwarz.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Waaaaaaaaahnsinnig schön geworden und steht dir ganz klasse,wow wow,wow.

    liebste Grüsse
    Vera

    AntwortenLöschen