Dienstag, 13. Mai 2014

Frühlingshose mit Blümchenmuster

Marie war aus ihren alten Schnabelina-Hosen herausgewachsen und so hab ich meinen Stoffvorrat durchforstet und einen tollen Cord für eine neue Schnabelina-Hose gefunden. Marie gefällts:


Na und dann hatte eine Mami am Stand in Lautenbach noch gefragt, ob sie Babyschühchen in Bestellung geben dürfte. Na klar, wir sind doch flexibel und so wurde geliefert wie bestellt, ein Paar blau/weiße Chucks:


Die Anleitung ist von hier, allerdings musste ich weniger Maschen nehmen, weil mit meiner Wolle und meiner Nadelstärke der erste Schuh genau nach Anleitung quasi für ein Monsterkind gewesen wäre. Aber sonst ist es sehr schön und einleuchtend beschrieben und lässt sich daher gut stricken.

Kommentare:

  1. Schöne Hose und die Chucks sind allerliebst. War die Hose arg aufwendig zum nähen? Ich hab das Schnittmuster schon länger ausgedruckt und ausgeschnitten...
    Glg Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Yvonne! Nein, sie ist sehr sehr gut beschrieben. Ich lege mir die ausgedruckte Anleitung neben die Maschine und mache es Schritt für Schritt, ja auch nach der dritten Hose noch. Was ich weglasse sind bei Cordstoffen die Knieabnäher. Dafür muss man am Ende dann nur noch die vordere Beinlänge kürzen und anpassen.

      LG Katrin

      Löschen
  2. Einfach toll, was du wieder gemacht hast!
    Ganz liebe Grüße
    Wolke

    AntwortenLöschen
  3. Total niedlich geworden , ist die Hose . Und dir Stickerei macht das I-Tüpfelchen . Klasse
    Die Hände in die Buchse gestopft und auf´s Blitzlich gewartet *gg
    Cool Marie :))

    LG heidi

    AntwortenLöschen