Freitag, 25. Oktober 2013

Winterpullover und Ballonkleid "Marie"

Nirgends gibt es gscheide Rollkragenpullover als Schnittmuster. Also ich meine Pullover, die nicht die Rebellion der Kids auslösen, zieht man es über den Kopf. Daher hab ich einen Kapuzenpulli-Schnitt aus der aktuellen Burda-Kids genommen, die Kapuze weggelassen und ein Krägelchen drangezaubert, ohne Schnick und ohne Schnack:




 
 
Dann hatte ich schon länger noch einen Schnitt von TOSCAminni hier liegen und zwar das Ballonkleid "Marie", ja ernsthaft, das heißt so und daher sollte auch die Marie so eines haben. Ich hatte so meine Mühe, mich auf den Workshop von TOSCAminni zu konzentrieren, wollte es schnell und auf eigene Faust zu Ende bringen und hab daher ein wenig abgewandelt. Die Träger sind aus demselben Babycord wie das Kleid, hinten habe ich anstatt der Knöpfe einen RV eingenäht und da mir gekräuselt nicht so arg gefällt, hab ich dem Kleid vorne eine große Kellerfalte verpasst:
 

Kommentare:

  1. Meine Güte warst Du wieder fleißig . Toll was Du da wieder gezaubert hast . Große Klasse

    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. Genial! Wann schläftst Du überhaupt? Eins nach dem anderen schlüpft Dir von der Nadel - unglaublich!
    LG Treffy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin einfach manche Tage nur gut organisiert Ela :) oftmals schneide ich viele Teile auf einmal zu und dann hüpfen die zack, zack durch die Maschine. Ich nähe an wenigen Abenden, wenn, dann aber richtig viel, damit es sich auch rechnet.

      Löschen
  3. Das Keidchen ist obersüß Katrin und die Winterpullis sind sowas von klasse.

    Lieben Gruß von Chrissie

    AntwortenLöschen